Lavaerde: Der Geheimtipp für reine Haut und schöne Haare

Pflege mit Mineralstoffen und Spurenelementen

Makellose Haut und schöne Haare – und das aus der Kraft der Natur! Mit Lavaerde wird dieser Traum wahr. 

Von Logona Naturkosmetik gibt es reine Lavaerde zum Anrühren, die du sowohl für die Haut- als auch Haarpflege verwenden kannst. 

Von Daytox gibt es “Volcanic Mud″. Dabei handelt es sich um ein Produkt, das speziell für die Gesichtsreinigung geeignet ist, aber auch als Maske verwendet werden kann. 

Ein Must-have für die Haarpflege ist die ″Intensive Ghassoul Scalp & Hair Mud Mask″ von Main Thing.

Nachdem Naturprodukte wie Hagebuttenöl oder Cannabis die Beauty-Regale erobert haben, wird nun Lavaerde immer beliebter. Schon seit der Antike gilt die Tonerde, die es in Braun und Weiß gibt, als ultimative Geheimwaffe für reine Haut und schöne Haare. 

Die 3 besten Produkte mit Lavaerde 

1. ″Lavaerde″ von Logona Naturkosmetik

 

https://www.instagram.com/p/B8W6A9ylWUx/

 

Von Logona Naturkosmetik gibt es reine Lavaerde zum Anrühren. Die kannst du sowohl zur Gesichtsreinigung als auch zur Haarpflege benutzen. Laut Hersteller sei die mineralische Tonerde perfekt für empfindliche und unreine Haut sowie für sensible Kopfhaut. Auch bei Schuppen und fettigen Haaren kann die Lavaerde helfen.  

Damit aus dem Pulver ein Pflegeprodukt wird, solltest du 3-6 Esslöffel in die doppelte Menge warmem Wasser einrühren. Dabei sollte eine sämig-flüssige Paste entstehen. Lass sie kurz aufquellen und dann kannst du sowohl dein Gesicht als auch deine Haare damit verwöhnen. 

Die Haut wird porentief gereinigt, ohne dabei strapaziert zu werden oder Feuchtigkeit zu verlieren. Gleiches gilt für die Haarpflege: Die Lavaerde schont die Kopfhaut, entfettet die Haare ganz natürlich und hinterlässt glänzendes und geschmeidiges Haar. 

 

Mehr zur Hautpflege:

  • Hagebuttenöl: Magie für deine Haut

  • Anti-Aging: Granatapfel gilt als Faltenkiller

  • Sellerie: Das Schönheitselixier für deine Haut

 

2. ″Volcanic Mud″ von Daytox

 

https://www.instagram.com/p/CIJMpm1qpAx/

 

Speziell für die Haut ist die 2-in-1-Pflege von Daytox: Die ″Volcanic Mud″ kann sowohl zur Gesichtsreinigung verwendet werden als auch als Intensivmaske. Laut Hersteller ist die Hautpflege aus Lavaerde eine Wohltat für ölige und Mischhaut. 

Bei der Reinigung wird überschüssiges Hautfett vom mineralischen Vulkanschlamm absorbiert und tief gehend gereinigt – ohne der Haut Feuchtigkeit zu entziehen. Wenn du die Lavaerde als Maske anwenden möchtest, trage sie auf das angefeuchtete Gesicht auf und lass sie 5 Minuten einwirken. Spüle sie anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser ab. 

Ein weiterer Pluspunkt: Dank des antioxidativen Wirkstoffkomplex mit Aloe Vera, Brokkoli- und Zitrusextrakten wird die Haut vor freien Radikalen geschützt. Natürliche Inhaltsstoffe wie Wiesenschaumkraut und Amaranthöl runden die Hautpflege ab. 

3. ″Intensive Ghassoul Scalp & Hair Mud Mask″ von Main Thing

Speziell für die Haarpflege mit Lavaerde ist die ″Intensive Ghassoul Scalp & Hair Mud Mask″ von Main Thing. Die sanfte Reinigungsmaske hilft nicht nur dabei, die Kopfhaut zu reinigen und zu nähren, sondern dient auch zum Schutz vor Haarausfall. 

Laut Hersteller wird feines Haar dank der Maske wieder weich, entwirrt und gekräftigt, um es beim Kämmen und Trocknen vor weiteren Schädigungen zu schützen. Neben Lavaerde enthält die Haarmaske noch Rizinusöl, das ein bekannter Booster für schönes und gesundes Haar ist. Abgerundet wird die Haarpflege mit ätherischen Ölen wie Salbei und Rosmarin, Ginsengextrakt, Nesselextrakt sowie Vitamin B3 und B6 abgerundet. 

Darum lohnt es sich auf Lavaerde umzusteigen 

Wie bereits erwähnt, ist Lavaerde eine echte Wunderwaffe. Sie sorgt für reine Haut und schöne Haare. Hier findest du noch mal alle Vorteile im Überblick:

  • reinigt sanft Haut und Haare 
  • hält die natürliche Schutzschicht der Haut intakt 
  • Haare und Kopfhaut werden sanft gereinigt 
  • reduziert Schuppen 
  • Haar fettet nicht so schnell nach 
  • Haare müssen nicht mehr so oft gewaschen werden 
  • Tonerde reizt weder Haut noch Haare 
  • frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen
  • gut für die Umwelt 

 

https://www.instagram.com/p/B1iucTuHRa7/

 

Braun oder weiß: Welche Lavaerde ist besser? 

Wie dir vielleicht schon aufgefallen ist, gibt es Lavaerde in zwei Farben: in Braun und in Weiß. Während die weiße Tonerde reich an Kaolin ist, entsteht die braune Variante durch Hectorit und Smektit. Zwar sind beide Sorten sehr effektiv, sie haben allerdings unterschiedliche Wirkungen. 

Die weiße Lavaerde ist ideal, wenn du trocken oder empfindliche Haut hast. Auch feines Haar profitiert besonders von dieser Variante. Das liegt daran, dass sie besonders mild ist. Mit der braunen Tonerde kannst du unreine Haut, Schuppen und fettiges Haar bekämpfen.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderemProdukt-Empfehlungen. Bei der Auswahl derProdukte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Linkserhalten wirbei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wirweiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel