Mega-Beule: Deutsche Boxerin bei Kampf übel zugerichtet!

Ob man das noch als Beule bezeichnen kann? Bei einem Boxkampf in Gersthofen bei Augsburg zog sich die deutsche Boxerin Cheyenne “Pepper” Hanson (23) schwere Verletzungen zu. Der Kampf musste sogar vorzeitig abgebrochen werden, weil ihre ukrainische Gegnerin Alina Zaitseva trotz Verwarnung immer wieder unerlaubte Kopfstöße gegen Cheyenne einsetzte. Die wollte trotz Schmerzen weiterkämpfen. Das krasse Ausmaß der Verletzung wurde erst nach dem Kampf richtig deutlich: Die linke Gesichtshälfte der 23-Jährigen war so geschwollen, dass ihr Auge kaum noch zu sehen war!

Das schockierende Vorher-Nachher-Bild ihrer Blessur teilte die lädierte Sportlerin auf ihrem Instagram-Account. Cheyennes linke Schläfe ist blau und angeschwollen wie ein Ballon. Es scheint fast unwirklich, wie sehr das Gesicht der jungen Profiboxerin in Mitleidenschaft gezogen wurde. Wie unerträglich der Schmerz sein muss, kann man nur erahnen.

Eine Entschädigung gibt es jedoch für ihr mutiges Durchhalten: Obwohl der Ringrichter den Kampf aufgrund der schlimmen Schwellung schließlich abbrechen musste, gewann die Augsburgerin eindeutig nach Punkten und ist nun neue internationale deutsche Meisterin im Verband des Bundes Deutscher Berufsboxer. “Wir haben es geschafft!”, freute sie sich über den wichtigen Titel und gab auch gleich ein Update zu ihrem Gesundheitszustand: Glücklicherweise befinde sie sich auf dem Weg der Besserung.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel