AWZ: Chiaras Coming-Out löst einen Shitstorm aus

AWZ-Folge 3541 vom 14.10.20

Chiara wollte ihre Liebe zu Ina bis zur NRW-Meisterschaft geheim halten und hat deren Bruder als Fake-Freund etabliert. Als sie aber mitbekommt, wie sehr Ina darunter leidet, entscheidet sie sich anders und outet sich in einem Live-Stream spontan als lesbisch. Ihre Offenheit hat jedoch unschöne Konsequenzen.

Chiara bekommt die Folgen ihres Coming-Outs zu spüren

Chiara beendet ihr Statement vor der Kamera mit einer Liebeserklärung an Ina: “Ich will mich nicht länger verstecken. Du und ich, wir gehören zusammen.” Nachdem die Kamera aus ist, küssen sich die beiden Frauen glücklich. Die Romantik ist jedoch schnell dahin, als Trainer Stefan Wiebrecht hereinkommt und seine Empörung zeigt.

Wiebrecht beschwert sich bei Team-Chefin Simone Steinkamp über Chiaras Aktion: “Ein Outing im Live-Stream, das ist nicht gerade konstruktives Kader-Management … Die beiden sollten Werbung für die NRW-Meisterschaft machen und nicht für den Christopher Street Day.”

Die Reaktion ihres Trainers ist jedoch nicht Chiaras einziges Problem. Wie heftig ihre Fans auf ihr Coming-Out reagieren, ist oben im Video zu sehen.

Hier gibt es viele Backstage-Videos mit den AWZ-Stars

„Alles was zählt“ vorab auf TVNOW anschauen

Fliegt Chiara wegen ihres Coming-Outs sogar aus dem Kader? Die ganze AWZ-Folge ist jetzt schon auf TVNOW zu sehen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel