Bauleitung: Die helfende Hand bei der Sanierung

Eine Gebäudesanierung ist durchaus eineAufgabe. Die Koordination der ausführenden Unternehmen und das Abstimmentechnischer Details bringen Unbedarfte mitunter an ihre Grenzen. Eineprofessionelle Bauleitung sorgt für den reibungslosen Sanierungsablauf.

Leistungsverzeichnisse erstellen, Angebote einholen, Preisevergleichen und in Abstimmung mit der Bauherrschaft die Aufträge vergeben,Zeitplan überwachen, Arbeiten vor Ort koordinieren, Ausführung und Kostenpläneim Auge behalten und am Schluss die Arbeiten abnehmen: Das ist laut Bauleiter WolfgangSummer ganz grob umrissen sein Arbeitsprogramm auf einer Baustelle.  Der Nutzen für die Bauherrschaft daraus istaugenscheinlich: Neben der Zeitersparnis sichert der Bauleiter vor allem dieQualität auf der Baustelle und damit ein fachlich richtig fertiggestelltesProjekt. Die Kosten für diese Tätigkeit hängen von vielen Faktoren ab. 5Prozent der Baukosten sind in einem Ein­familienhaus ein guter Richtwert. „EineInvestition, die sich allemal bezahlt macht“, meint Summer.

Bauleitung möglichst früh einbeziehen

Grundlage für die Begleitung einer Sanierung sind ein paar strategische Fragen, die Baumeister Heinz Lins seinen Bauleuten stellt: Was ist das Ziel der Sanierung? Wie hoch ist der Kostenrahmen? Wie schaut es mit der Nachhaltigkeit aus? In welche Richtung geht es bei der Materialwahl? Was kann erhalten oder wiederverwendet werden? Diese Fragen zeigen, dass ein Bauleiter möglichst früh in der Sanierung kontaktiert werden sollte. „Im Idealfall ist der Bauleiter schon in der Planungsphase dabei, um mit den Vorstellungen und Wünschen der Bauherrschaft vertraut zu werden“, meint Bauleiter Lukas Huber. So kann er schon bei Entscheidungen behilflich sein und sein Wissen und seine ­Erfahrung einbringen.

Viel Wissen und Praxis gefordert

Reichlich Wissen und Erfahrung sind wichtige Grundpfeiler für die Arbeit als Bauleiter. Eine fundierte fachliche Aus- und regelmäßige Weiterbildungen sind unabdingbar. Wichtig sei auch ein Fokus auf die Praxis, so Huber, in der man nie genug Erfahrung sammeln könne. Was einen Bauleiter oder auch eine Bauleiterin auszeichne? Durchsetzungskraft, eine schnelle Auffassungsgabe, Organisationstalent und Belastbarkeit, um die immer größer werdenden Bauaufgaben für alle Beteiligten erfolgreich abzuwickeln.

Die Kosten für eine Bauleitung machen sich allemal bezahlt. Wolfgang Summer, BaubetreuungF

Tipps:

WennSie sich für eine professionelle Begleitung während Ihrer Sanierungentscheiden, dann beziehen Sie die künftige Bauleiterin oder den Bauleitermöglichst schon im Planungsprozess in das Projekt mit ein. So profitieren Sievon Anfang an von Wissen und Erfahrung der Experten.

Profis für die Begleitung Ihrer Sanierung finden Sie hier

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel