Corona-Herbst: Dr. Zinn empfiehlt Masken in Kitas

Corona im Herbst: Was ist mit den Kitas?

Das Thema “Kinder und Corona” wird immer wieder heftig diskutiert. Aktuellster Aufhänger sind Aussagen von Schauspieler Til Schweiger, der sich im Trailer eines Dokumentarfilms gegen die Impfung von Kindern ausspricht. Doch auch Quarantäneregeln für Schulen, Präsenzunterricht oder die Maskenpflicht im Klassenraum sorgen für Streit, nicht nur unter Eltern. Aber wie sieht es eigentlich in den Kitas aus?

In Kitas: Kann eine Maskenpflicht Infektionen reduzieren?

Für jüngere Kinder gibt es derzeit keinen zugelassenen Corona-Impfstoff, schwere Krankheitsverläufe seien laut Experten in dieser Altersgruppe sehr selten. Dennoch kann ein infiziertes Kind andere Menschen anstecken. Kann eine Maskenpflicht Abhilfe schaffen? Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor des Hygienezentrums Bioscientia, hat die wichtigsten Fragen im RTL-Interview beantwortet.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus Sars-Cov-2 finden Sie auch in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

25 Prozent der Infektionen in Familien durch Kinder ausgelöst

Die Temperaturen fallen, die Infektionszahlen steigen: Wie auch im vergangenen Herbst müssen wir uns auf einen weiteren Herbst im Zeichen der Pandemie einstellen. Auch der Berliner Virologe Christian Drosten betonte jetzt wieder: Ungeimpften Erwachsenen stehe ein schwieriger Herbst und Winter bevor. Aber welche Rolle spielen dabei Kinder? Eine Studie aus Kanada zeigt, dass 25 Prozent der Infektionen in Familien durch die Kinder ausgelöst wurden. Und auch wenn sie das Virus mit nachhause bringen: “Das bedeutet nicht, dass sie automatisch ansteckender sind, denn Kinder sind auch relativ häufig asymptomatisch infiziert”, erklärt RTL-Gesundheitsexperte Dr. Christoph Specht.

RTL.de empfiehlt

Masken als wichtiges Präventionsmittel – auch in Kitas

Dr. Zinn ist sich sicher: “Wir müssen die Kinder besser schützen.” Lollitests in Kindergärten seien eine sinnvolle Maßnahme, eine Erhöhung der Testfrequenz hält er allerdings nicht für nötig. Zinn rechnet in den nächsten Wochen mit Studien von Moderna und Biontech. Die Daten könnten zeigen, dass mit den Impfstoffen auch Kleinkinder gegen Corona geimpft werden könnten. Und bis es soweit ist? “In Anbetracht der hochansteckenden Delta-Variante halte ich Masken für ein gutes Präventionsmittel”, so die Einschätzung des Experten. Je nach Bundesland gilt momentan eine Maskenpflicht für Kinder im öffentlichen Raum erst ab 6 oder 7 Jahren. Kita-Kinder wären deutlich jünger. Wie gut unsere Jüngsten den Mund-Nasen-Schutz vertragen, wurde im Frühjahr anhand von Fragebögen ausgewertet. (fge)

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier in unserer Web-Story.

TVNOW-Doku "Kinder in der Corona-Krise"

Das Coronavirus hält die Welt seit mehr als einem Jahr in Atem und ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Wie geht es unseren Kindern in der Pandemie und wie wirken sich z. B. Lockdown-Beschränkungen auf sie aus? In der TVNOW Dokumentation “Kinder in der Corona-Krise” erzählen Kinder und Jugendliche, was ihre größten Herausforderungen sind.



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel