Das perfekte Dinner in Mönchengladbach: "Knolle satt" bei Bauer Jörg

Alles selbstgemacht bei Jörg

„Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln“, sagt der Volksmund. Das wäre ein ziemlich gemeiner Einstieg, um unseren heutigen Gastgeber Jörg zu präsentieren. So groß sind seine Kartoffeln ja auch gar nicht. Dem 42-jährigen Landwirt geht es vielmehr um das Comeback des traditionellsten aller einheimischen Gemüse auf den Tafeln der Republik. Entsprechend zeitig macht er sich an die Vorbereitungen, denn die Kartoffel will bekanntermaßen lange gegart sein. Das frühe Aufstehen fällt ihm allerdings leicht, führt er doch einen Niederrheiner Bauernhof in der fünften Generation.

Begonnen hat seine Familie mit der Rindermast, doch inzwischen ist Jörg dem Zeitgeist gefolgt und baut nur noch gesundes Gemüse an. Dazu hat er noch ein Praktikum als Koch in der Jugend absolviert. Das ist ja doppelt unfair, mag da ein sich benachteiligt Fühlender einwenden – erst baut der seine Lebensmittel selbst an und dann ist er auch noch bei der Zubereitung derselben vom Fach. Von nichts kommt eben nichts und ohne Fleiß kein Preis, um ein paar weitere Sprichworte zu bemühen. Von wegen „die dümmsten Bauern …“ und so.

Jörgs Dinner-Menü-Motto: "Knolle satt"

Vorspeise: Rösti von Valery / Stäbchen von Agria / Krokettchen von Lilly
Hauptspeise: Kollweider Kalbsnacken-Gulasch / Stampf von Queen Anne / Natuna Möhrchen
Nachspeise: Kartoffel-Quark-Knödel mit Apfelkompott

Ob es den Gästen dann doch eine Spur zu kartoffelig ist, seht ihr auf TVNOW.



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel