Dr. Johannes Wimmer erwartet Nachwuchs: Nach dem Tod von Tochter Maxi (1)

Dr. Johannes Wimmer: Ehefrau Clara ist schwanger

TV-Arzt Johannes Wimmer (38) wird wieder Papa! Wie der Mediziner in seinem Buch “Wenn die Faust des Universums zuschlägt” verrät, ist seine Ehefrau Clara (34) zum zweiten Mal schwanger. Doch die Freude auf den baldigen Nachwuchs wird getrübt: Erst im November 2020 musste sich das Ehepaar von seiner ersten, gemeinsamen Tochter schmerzlich trennen. Die kleine Maximilia starb an einem Hirntumor.

Trauer und Freude wechseln sich ab

“In meinem Herzen wechseln sich Traurigkeit, weil ich dieses kleine Mädchen unendlich vermisse, und überbordende Freude auf ein neues Leben ab”, beschreibt der 38-Jährige seine Gefühlslage in dem von Gräfe und Unzer verlegten Buch. Das Chaos in seinem Kopf und Herzen führe den TV-Arzt nur zu einer logischen Schlussfolgerung: “Es fühlt sich nach Leben an”. Mit all seinen Höhen und Tiefen. Doch es hat lange gebraucht, um die Tiefe, die mit Maxis Tod aufkam, zu überstehen. In der Nacht von 20. auf den 21. November 2020 erlag die Kleine einem bösartigen Hirntumor. Der Schicksalsschlag zog einen Rückzug aus der Öffentlichkeit nach sich: Johannes brauchte Zeit und Ruhe, um diesen Lebensabschnitt hinter sich zu lassen.

Neues Leben nach dem Tod von Maxi

Das tat er unter anderem mit Worten – denn in dieser Zeit schrieb der 38-Jährige das Buch über die folgenschwere Erkrankung seiner Tochter. Darin macht er auch deutlich, dass sich das Sprichwort: “Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere” in seinem Fall bewahrheitet hat. “Ich habe im Kopf überschlagen, wann das neue kleine Leben entstanden ist. Wenn Clara jetzt schwanger ist, dann haben sich sie und Maxi ja die Klinke in die Hand gegeben”, erklärt Johannes. Und weiter: “Vielleicht hat Maxis Seele der Seele des neuen Kindes erst noch alles hier gezeigt, bevor sie weitergezogen ist. Eine schöne Vorstellung.” (lkr)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel