Fler zum sechsten Mal an der Spitze der deutschen Charts

Es ist bereits sein sechster Streich: Deutsch-Rapper Fler (38) ist mit seinem neuen Album “Widder” aus dem Stand heraus auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts gesprungen, die von GfK Entertainment ermittelt werden. Er führt eine Gruppe von gleich vier Neueinsteigern an, die im Verbund die ersten vier Plätze erklommen haben. Auf Platz zwei machen es ich die Goth-Rocker von Evanescence mit “The Bitter Truth” bequem. Schlager-Sternchen Vanessa Mai (28) landet auf dem dritten Platz. Die Deutsch-Rock-Gruppe Kärbholz steigt mit “Kontra.” auf Platz vier ein.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In den Single-Charts ist deutlich weniger Bewegung. Platz eins hält immer noch Nathan Evans (26) mit seinem Track “Wellerman”. Miksu, Macloud, Nimo & Jamule freuen sich mit “Frag mich nicht” in dieser Woche über den zweiten Platz. Dahinter klettern Riton & Nightcrawlers feat. Mufasa & Hypeman mit “Friday” einen Platz von vier auf drei.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel