Harry Styles im Kleid auf dem Vogue-Cover: Kollege Liam Payne feiert den Anti-Gender-Style

Harry Styles trägt, was ihm gefällt

Früher cooler Schuljunge, heute selbstbestimmter Paradiesvogel: Seitdem sich One Direction in die undefinierte Bandpause verabschiedet hat und die Jungs auf Solopfaden unterwegs sind, pflegt Band-Hottie Harry Styles einen etwas anderen Style, der schon oft heiß diskutiert wurde. Erst kürzlich war er im Rüschenkleid auf dem Cover der Modebibel “Vogue” zu sehen, was die Diskussion um seine Sexualität noch einmal ganz neu entfachte. Während Harry von vielen belächelt wird, bekommt er von einer ganz besonderen Person Rückendeckung: Von Bandkollege Liam Payne.

"Er hat sich selbst nie verloren"

https://www.instagram.com/p/CJUMRVZl31c/

Ein Beitrag geteilt von Capital (@capitalofficial)

Ausgerechnet Liam, der für seinen sportlichen und coolen Chic bekannt ist, gerne aber auch mal zu edlen, aber männlichen Business-Looks greift, feiert Harry für seinen etwas anderen Weg. Im Interview mit “Capital FM”-Radiomoderator Roman Kemp verriet er gönnerhaft: “Er genießt sich selbst und er ist frei, das zu tun, was immer er sich wünscht. Dieses Jahr gab es so viele wichtigere Fragen als die, ob er die richtigen Klamotten trägt oder nicht.” Was für ein süßer Support. Und Liam setzte noch einen oben drauf. Fernab der Outfitfragen lobte er Harrys Wesen: “Er hat sich selbst nie verloren. Er ist immer noch der selbe Typ, der er war, als wir uns von der Band verabschiedet haben.”

Hier noch einmal Harrys "Vogue"-Shooting sehen

https://www.instagram.com/p/CHiQ0QSpmen/

Ein Beitrag geteilt von Vogue (@voguemagazine)


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel