Helene Fischer Konzert wurde erneut um ein Jahr verlegt

Neuer Ersatz Termin für großes Helene Fischer Comeback

Helene Fischers (36) Fans müssen sich weiterhin gedulden. Ihr XXL-Bühnencomeback im österreichischen Bad Hofgastein, ganz in der Nähe ihrer neuen Traum-Villa, sollte eigentlich am 26. März stattfinden. Doch auf Grund der anhaltenden Corona-Krise wurde die Open-Air-Show nun um ein Jahr verschoben, wie der Veranstalter im Gespräch mit der “Bild” verraten hat.

Strenge Auflagen machen Konzert unmöglich

Das Konzert wurde 2020 bereits nach Anbruch der Pandemie umdatiert. Doch anders als erhofft, hat uns Corona auch in diesem Jahr noch fest im Griff. Künstler müssen also ein zweites Jahr in Folge in die Röhre gucken – und die Fans mit ihnen, wie Veranstalter Klaus Leutgeb der “Bild” verrät: “Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und der damit verbundenen strengen Auflagen müssen wir das Konzert leider noch einmal verschieben.”

Ihr TV-Bühnen-Comeback feierte die 36-Jährige bereits im Oktober 2020 an der Seite von Ex-Partner Florian Silbereisen (39).

Im Video: Hier wohnt Helene Fischer


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel