Isabel Kraus: Schwangerschaft wird zur "Zerreißprobe"

Influencerin Bella Kraus sorgt sich um ihr Baby

Eigentlich sollte die Schwangerschaft für Influencerin Isabel “Bella” Kraus eine ganz besondere Zeit sein. Doch jetzt, gegen Ende der Schwangerschaft, muss sich die werdende Vierfach-Mami vermehrt Sorgen um ihre ungeborene Tochter machen. Wegen wiederkehrender Blutungen muss Bella im Krankenhaus bleiben. “So langsam wird es wirklich eine Zerreißprobe und ich möchte einfach, dass endlich alles gut ist”, erklärt sie den Fans erschöpft auf Instagram.

Isabel Kraus: "Die Blutungen kommen immer wieder"

Für die Schwangere ist es innerhalb kürzester Zeit schon das zweite Mal, dass sie wegen Komplikationen in die Klinik muss. Eine belastende Situation für Isabel, der ihre Familie fehlt. “Ich komme an meine Grenzen und es macht mich verrückt, nicht bei meiner Familie sein zu können, meine Kinder nicht in den Arm nehmen zu können”, schreibt sie vor einigen Stunden auf ihrem Social-Media-Profil. Obwohl sie nun seit Wochen nur liege und sich schone, “wird es nicht viel besser und die Blutungen kommen immer wieder.”

Verständlich, dass die bestehende Sorge um ihre kleine Tochter sie mental vor eine große Herausforderung stellt. Vor allem, da die Influencerin bereits 2018 gestanden hat, vor der Geburt ihrer ersten Tochter Zwillinge verloren zu haben. In dieser schweren Zeit kann sie sich jedoch voll und ganz auf ihren Liebsten, Handball-Star Michael “Mimi” Kraus (37) verlassen. “Zumindest kann ich Mimi jeden Tag kurz einmal sehen – ihr ahnt nicht, wie viel mir das wert ist”, schwärmt sie von ihrem Partner. Er selbst erzählt in seiner Instagram-Story, dass er aktuell zwischen dem Krankenhaus und den zuhause gebliebenen Kids hin und her pendle. “Jetzt hoffen wir, dass das Ganze bald ein Ende hat.”

https://www.instagram.com/p/CJmSoz-lfES/

Ein Beitrag geteilt von Bella 🐥 (@isabel_kraus)

Isabel Kraus will ihre ungeborene Tochter nicht gefährden

Um ihr Baby und sich selbst nicht zu gefährden, wolle Bella nun noch einmal mit den Ärzten sprechen. “So langsam muss etwas getan werden”, erklärt sie den Followern. Ob Bellas Töchterchen nun per Kaiserschnitt geholt werden soll oder die Geburt eingeleitet wird, verriet die werdende Mama nicht. Wir wünschen der kleinen Familie in jedem Fall alles Gute!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel