Prinz Harry und Herzogin Meghan können ungestört auf Dates gehen

Alleine und mit Freunden

Seit dem Sommer leben Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) im kalifornischen Städtchen Montecito. Ihr neuer Wohnort scheint ihnen Möglichkeiten zu eröffnen, die sie während ihrer Zeit in Los Angeles und vor allem im Vereinigten Königreich nicht hatten. Ein Insider hat nun dem US-Magazin “People” verraten, dass es für die beiden etwa gar kein Problem sein soll, auch mal auf ein Date zu gehen.

“Niemand belästigt sie so wirklich”

Von den etwas weniger als 9.000 Einwohnern Montecitos werden sie nicht gestört. “Niemand belästigt sie so wirklich”, verrät die anonyme Quelle. Demnach gehen die beiden ab und an nur zu zweit auf ein Date, manchmal aber auch mit Freunden. Zuletzt hatten sie laut US-Medienberichten bei einem Doppeldate die Babynews eines befreundeten Paares gefeiert. Die US-Schauspielerin Katharine McPhee (36) und ihr Ehemann, der Komponist David Foster (70), erwarten demnach ihr erstes gemeinsames Kind. Offenbar trafen die beiden Paare sich zu einem rund dreistündigen Dinner in einem exklusiven Steakhouse.

Dem Magazin “Us Weekly” hatte zuvor ein Insider erklärt, dass Harry es “absolut gehasst” haben soll, in Los Angeles zu leben. Die Royals hätten dort keinerlei Privatsphäre gehabt. US-Medien hatten im Sommer berichtet, dass Harry und Meghan ein Anwesen in Montecito für umgerechnet rund 12,35 Millionen Euro erstanden haben sollen. Das Haupthaus soll eine Wohnfläche von rund 1.300 Quadratmetern bieten und neben neun Schlafzimmern auch ein Heimkino, ein Fitnessstudio und eine Wellness-Oase besitzen.

spot on news

USA

Herzogin Meghan

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel