Prinzessin Madeleine: Nach anderthalb Jahren endlich wieder in Schweden

Im April verpasste Madeleine den 75. Geburtstag ihres Vaters König Carl XVI. Gustaf

Die in Florida lebende Prinzessin Madeleine (39) ist mit ihrer Familie erstmals seit anderthalb Jahren wieder in ihre schwedische Heimat zurückgekehrt. Wegen der Corona-Pandemie konnte sie im April nicht zum 75. Geburtstag ihres Vaters König Carl XVI. Gustaf anreisen. Jetzt gibt es endlich ein Wiedersehen mit ihren Eltern und ihre Geschwistern Kronprinzessin Victoria (43) und Prinz Carl Philip (42).

Prinzessin Madeleine hat die ganze Familie mitgebracht

Prinzessin Madeleine, die gerade ihren 39. Geburtstag feierte, sei froh, wieder zu Hause zu sein, teilte die Sprecherin des schwedischen Königshauses, Margareta Thorgren, am Dienstag der Zeitung “Expressen” mit. Der Deutschen Presse-Agentur sagte sie, dass auch Madeleines Mann Christopher O’Neill (46) und die drei gemeinsamen Kinder mitgekommen seien. Die Familie plane, den Großteil des Sommers in Schweden zu verbringen.

Das Wiedersehen mit der ganzen Familie warf bereits im April seine Schatten voraus. Zu diesem Zeitpunkt waren Madeleine und ihr Mann in den USA bereits geimpft und schmiedeten laut Margarate Thorgen vorsichtige Reisepläne. (dpa / csp)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel