Top-Krimis: Diese Bücher haben uns 2020 gefesselt

Spannung bis zur letzten Seite

Welche Krimis waren die besten in 2020? Ist wahrscheinlich Geschmackssache, und ein Ranking wird Dingen wie Literatur, Musik, Theater, Film – Kunst im Allgemeinen – eigentlich nicht gerecht. Ich kann lediglich sagen, dass in diesem Jahr – in dem ich aufgrund der Corona-Pandemie viel Zeit zum Lesen hatte – ein paar Bücher besonders im Gedächtnis geblieben sind. Die fand ich dann wohl besser als die anderen. Auf jeden Fall aber empfehlenswert.

von Tobias Elsaesser

John Niven: "Die F*ck-It-Liste"

Eines davon war im Jahr der US-Wahl “Die F*ck-It-Liste”* von John Niven. Ein düsterer Blick in die Zukunft, was möglicherweise passieren könnte, wenn Donald Trump wiedergewählt wird und ihm 2024 seine Tochter Ivanka nachfolgt. In diesem noch tiefer gespaltenen Amerika, in dem das offene Tragen von Waffen US-weit erlaubt ist, Abtreibungen generell verboten sind und Strafverfolgungsbehörden bis ins tiefste Privatleben reichende Befugnisse haben, lebt der ehemalige Zeitungschefredakteur James Brill. Todkrank und gebrochen von persönlichen Tragödien, die direkt oder indirekt von diesem Trump-Amerika oder dessen Werten verursacht worden sind, begibt er sich auf einen Rachefeldzug durch die USA, um mit den seiner Meinung nach Verantwortlichen abzurechnen. Sehr gelungen ist dabei die Mischung aus Thriller, Dystopie und Satire, bei der einem manchmal jedoch das Lachen im Halse stecken bleibt, weil einiges erschreckend nah in Reichweite der Realität liegt.

Die F*ck-it-Liste

Die F*ck-it-Liste

Lee Child: "Der Bluthund"

2020 blieb auch Lee Child seinen Fans nichts schuldig. Mit “Der Bluthund”* erschien der 22. Band der Jack-Reacher-Reihe. Nach einem weiteren Ausflug in die Vergangenheit Reachers im 21. Band, als dieser als Militärpolizist in Hamburg ermittelte, kehrt Child nun in die Gegenwart und die USA zurück. “Der Bluthund” schließt unmittelbar an den 20. Band an. Nach ein paar romantischen Tagen mit der Privatdetektivin Michelle Chang in Milwaukee verlässt diese ihn, während er Kaffee holen ist. Und so macht Reacher das, was er in solchen Situationen immer macht: Er steigt in den nächstbesten Greyhound-Bus. Wo auch immer der hinfahren mag, ist gut genug für den Einzelgänger, der mittlerweile seit 20 Jahren auf Amerikas Straßen unterwegs ist und langsam auf die Sechzig zugeht. Doch einmal mehr wartet auf seinem Weg Ärger. Denn Reacher kann noch immer nicht aus seiner Army-Haut. Der Ring einer West-Point-Absolventin im Schaufenster eines Pfandleihers irgendwo im tiefsten mittleren Westen der USA lässt ein ungutes Gefühl in ihm zurück, und er beginnt Nachforschungen, ganz nach der Army-Maxime: Wir lassen niemanden zurück. Was folgt, ist klassischer Reacher, wie man ihn kennt und mag.

Der Bluthund: Ein Jack-Reacher-Roman

Der Bluthund: Ein Jack-Reacher-Roman

Don Winslow: "Broken" (sechs Kurzgeschichten)

Mit den sechs Kurzgeschichten in “Broken”* liefert Don Winslow eine schöne Zwischenzugabe zu seinem Werk ab. Eine Hommage an seine Vorbilder (explizit erwähnt sind Elmore Leonhard und Raymond Chandler), seine eigenen literarischen Helden und San Diego, Schauplatz vieler seiner Romane. Und mit der zweiten Geschichte “Crime 101”, deren Schauplatz – der Highway 101 – und deren Titelhelden Michael Davis und dessen grünen Ford Mustang hat er eine sehr liebevolle Hommage an den Schauspieler Steve McQueen geschaffen. Davis ist die perfekte Mischung aus McQueen und dessen Paraderollen Bullit, Doc McCoy und Thomas Crown. “Davis wäre Steve McQueen, aber Steve McQueen war schon Steve McQueen, und es wird nie einen anderen geben”, schreibt Winslow. Und als der Showdown zwischen Davis und dem Cop Lou anbahnt, unterhalten sich die beiden über: Steve McQueen. Und wie es ausgeht, hängt für Davis von dieser einen speziellen Regel des Verbrecher 1×1 ab: “Tu immer das, was Steve McQueen tun würde”. Schöner geht’s nicht.

Broken – Sechs Geschichten

Broken – Sechs Geschichten

Charlotte Link: "Ohne Schuld"

Charlotte Link ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre Bücher landen in schöner Regelmäßigkeit auf den Bestsellerlisten. So auch ihr neuer Krimi “Ohne Schuld”*, erschienen im November 2020.

Das Buch ist bereits der dritte Fall für das Ermittlerteam Kate Linville und Caleb Hale – nach “Die Betrogene” und “Die Suche” und auch für Neueinsteiger bestens geeignet. Worum es geht: In einem Zug von London nach York versucht ein Fremder, eine Frau zu erschießen, sich kann sich gerade noch retten. Zwei Tage wird eine junge Frau auf ihrem Fahrrad überfallen und erschossen. Nichts verbindet die beiden Frauen miteinander, außer der Tatwaffe. Die Frauen stehen in keiner Verbindung zueinander, nur die Tatwaffe ist dieselbe. Kate Linville beginnt zu ermitteln und muss schon bald selbst um ihr Leben bangen, als sie einem grausamen Geheimnis auf die Spur kommt.

Ohne Schuld

Ohne Schuld

Dirk Rossmann: "Der neunte Arm des Oktopus"

Immer öfter widmen sich Thriller-Autoren den Folgen und Nebeneffekten unserer gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklung – soziale Medien, Online-Überwachung, Datenklau, steigende Bedeutung und zunehmender Einfluss digitaler Technik auf unser alltägliches Leben und natürlich: Klimawandel. Denn auch dieser hat zunehmend Auswirkungen auf unser alltägliches Leben. Darüber hinaus sind viele Experten der Meinung, er ließe sich eh kaum noch aufhalten, außer durch radikale Maßnahmen. In “Der neunte Arm des Oktopus”* ist die Entwicklung so weit vorangeschritten, dass die drei Weltmächte China, USA und Russland schließlich diese radikalen Maßnahmen ergreifen, um zu retten, was zu retten ist.

Der neunte Arm des Oktopus

Der neunte Arm des Oktopus

Die Maßnahmen während der Corona-Pandemie haben gezeigt, dass es viele Menschen gibt, für die das Tragen einer Maske zum Schutze anderer schon einen zu großen Eingriff in das Privatleben darstellt. Und so wollen auch in diesem Buch viele die neue Wirklichkeit nicht einfach so hinnehmen. “Alle Mittel sind den Gegnern recht, um ihre ökonomischen und machtpolitischen Interessen zu verteidigen”, so die offizielle Inhaltsangabe des Verlages. “Die Situation spitzt sich dramatisch zu, und plötzlich liegt das Schicksal der Erde in den Händen eines schüchternen Kochs und einer unscheinbaren Geheimagentin.”

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Bücher

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel