"Werde meinen Opa vermissen": Prinz Williams emotionaler Abschied von Großvater Prinz Philip (†99)

Die Welt trauert um den Ehemann von Queen Elizabeth II.

Weltweit bewegt die Nachricht von Prinz Philips (†99) Tod am letzten Freitag die Menschen. Beileidsbekundungen und liebe Worte für den Verstorbenen kamen bereits von allen Seiten, allmählich melden sich auch die Royals selbst zu Wort. So hatten bereits die vier Kinder des Herzogs, Prinz Charles (73), Prinzessin Anne (70), Prinz Andrew (61) und Prinz Edward (57) mit rührenden Worten Abschied von ihrem geliebten Vater genommen. Nun meldet sich auch Prinz William (38), Enkel des Prinzgemahls, zu Wort. “Ich werde meinen Opa vermissen”, schreibt er via Instagram.

Prinz William: "Mein Großvater war ein außergewöhnlicher Mann"

Bis auf die offizielle Meldung, dass der Herzog von Edinburgh verstorben sei, hatten Prinz William und seine Frau Kate auf ihrem offiziellen Instagram-Kanal bislang keine persönlichen Worte über den Verlust des Prinzgemahls geteilt. Nun folgen jedoch Worte, die ans Herz rühren. Zu einem Foto, welches Prinz Philip mit seinem Urenkel Prinz George (7) zeigt, schreibt Prinz William:

“Das Jahrhundert des Lebens meines Großvaters stand im Zeichen des Dienstes – für sein Land und den Commonwealth, für seine Ehefrau und Königin und für unsere Familie. Ich schätze mich glücklich, nicht nur sein Beispiel gehabt zu haben, um mich von ihm leiten zu lassen, sondern seine Präsenz bis weit in mein eigenes Erwachsenenleben um mich gehabt zu haben – in guten Zeiten, so wie in den härtesten Tagen. Ich werde immer dankbar dafür sein, dass meine Frau so viele Jahre hatte, um meinen Großvater kennenzulernen und für die Freundlichkeit, die er ihr gegenüber zeigte. Ich werde es nie für selbstverständlich halten, dass meine Kinder ganz besondere Erinnerungen an ihren Urgroßvater haben, wie er sie in seiner Kutsche abholte, mit seinem ansteckenden Sinn für Abenteuer und spitzbübischen Humor.

Mein Großvater war ein außergewöhnlicher Mann und Teil einer außergewöhnlichen Generation. Catherine und ich werden damit fortfahren, das zu tun, was er gewollt hätte und die Queen in den kommenden Jahren unterstützen. Ich werde meinen Opa vermissen, aber ich weiß, er hätte gewollt, dass wir weiter unseren Job tun.”

Teilt Prinz William hier indirekt gegen seinen Bruder Harry aus?

Selten persönliche Worte, die Prinz William da zu Ehren seines Großvaters formuliert. Und die zeigen deutlich: Auch, wenn es sich hier um die royale Familie handelt, wiegen Schicksalsschläge wie dieser genauso schwer, wie für jeden anderen Menschen.

Neben seinen Kindern erwähnt Prinz William auch seine Ehefrau Kate mehrere Male, betont, welch gutes Verhältnis sie und Prinz Philip gehabt hätten. Ein möglicher Seitenhieb gegen seinen Bruder Prinz Harry (36)? Schließlich hatte es nach dem dramatischen Enthüllungsinterview von ihm und Ehefrau Meghan geheißen, es könne zum Bruch zwischen ihnen, der Queen und Prinz Philip kommen. Und noch etwas betont William in seinen Worten: Kate und er würden weiterhin der Krone dienen, so, wie es sein Großvater gewollt hätte – und ganz im Gegensatz zu Harry und Meghan, die vor rund einem Jahr ihre royalen Ämter niedergelegt haben…

Prinz Philip soll sich Versöhnung seiner Enkelsöhne William und Harry gewünscht haben

Fest steht jedenfalls, dass William und Harry, der ohne seine schwangere Frau Meghan aus den USA angereist ist, Schulter an Schulter hinter dem Sarg ihres Großvaters laufen werden. Ein möglicher erster Schritt der Annäherung zwischen den beiden Prinzen, so vermutet RTL-Royal-Experte Michael Begasse: “Es ist Prinz Philips Vermächtnis, seine Enkelsöhne wieder zusammenzubringen. Das hätte er sich gewünscht.”

RTL zeigt das Begräbnis live am 17. April ab 14 Uhr. Moderatorin Frauke Ludowig und RTL-Royal-Experte Michael Begasse werden im Studio alle Geschehnisse kommentieren und einordnen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel