Willi Thomczyk: Jetzt spricht er erstmals über die Verurteilung wegen sexueller Nötigung

Schlagzeilen verfolgen Willi Thomczyk heute noch

Viele kennen Willi Thomczyk (67) noch aus der RTL-Kultserie “Die Camper”. Als pöbelnder Ruhrpottler Benno Ewermann spielte er sich in die Herzen der Zuschauer. Aber dann das: Vor 15 Jahren wird der Schauspieler von einem Gericht wegen sexueller Nötigung zu acht Monaten Bewährungsstrafe und 10.000 Euro Geldbuße verurteilt. Zusätzlich macht Willi noch freiwillig eine Therapie. Doch auch heute verfolgen ihn die Schlagzeilen der Vergangenheit – psychisch und beruflich. Jetzt spricht Willi im exklusiven RTL-Interview erstmals ganz offen über diese schwierige Situation. Was er heute zu seinem Geständnis sagt, gibt es im Video.

Mit Kultserie „Die Camper" bekannt geworden

Optisch hat sich Willi Thomczyk kaum verändert. Auch deswegen erkennen ihn heute noch viele Menschen auf der Straße. Und die Begegnungen sind nicht immer positiv. Denn jeder kann den Namen des Schauspielers googlen. Das setzt den 67-Jährigen unter Druck, auch im ganz normalen Alltag. “Du hast natürlich dann auch Ängste. Selber noch immer. Dann steigst Du eben nicht in den Fahrstuhl ein, wenn da eine Frau noch drin steht. Ganz einfach. Das sind dann auch die Nachteile, die es mit sich zieht”, sagt der Schauspieler im Interview mit RTL.

Willi ist momentan alleinstehend und Rentner. Gerade hat er den Roman “Kallischewski – Ode an die Freundschaft” veröffentlicht. Aber das reicht ihm nicht. Sein größter Wunsch: “Die Camper” nochmal neu auflegen. An die Zeit, in der er in der RTL-Serie mitgespielt hat, denkt er gerne zurück. “Das wäre schön, es nochmal zu machen. Ja gut, wir sehen alle ein bisschen älter jetzt aus. Aber lachen werden wir noch immer”, sagt Willi.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel