Bernhard Brink bewahrt Freund vor dem Erstickungstod

  • Bernhard Brink hat durch geistesgegenwärtiges Handeln einem Freund das Leben gerettet.
  • Bei einem gemeinsamen Abendessen hatte Brinks Freund Olaf Schenk sich an einem Steak verschluckt.
  • Schenk war kurz bewusstlos, bevor Brinks tatkräftiges Eingreifen Schenk vor dem Erstickungstod bewahrte.

Mehr Infos zu Schlager-News finden Sie hier

Zusammen essen und nebenbei die EM-Partie Portugal gegen Deutschland schauen: So sah am 19. Juni der relativ unspektakuläre Abendplan von Schlagerstar Bernhard Brink und “SchlagerOlymp”-Veranstalter Olaf Schenk aus. Doch plötzlich nahm die Feierlichkeit auf der Terrasse von Olaf Schenks Restaurant im Berliner Strandbad Lübars vollkommen unerwartet eine lebensgefährliche Wendung. Schenk hatte gerade seine Bestellung erhalten und “einen Bissen von seinem Steak genommen. Plötzlich röchelte er. Kippte bewusstlos einfach vom Stuhl. Es waren auch noch andere Gäste da. Aber die waren in Schockstarre”, berichtet Bernhard Brink gegenüber “Bild”.

Brink erkannte unverzüglich den Ernst der Lage. “Mir war sofort klar, dass er in akuter Lebensgefahr schwebte. Ein Erstickungstod drohte”, so der 69-Jährige. Die Schlagergröße fackelte nicht lange, sprang auf und eilte seinem Freund zu Hilfe. “Ich schlug ihm also mit aller Kraft rund zehnmal auf den Rücken. Ich war voll Adrenalin”, beschreibt er seine erfolgreiche Rettungstat. Nach unendlich langen zehn Sekunden sei das Stück Steak dann aus Schenks Luftröhre wieder herausgekommen.

Olaf Schenk: “Das werde ich Brinki nie vergessen”

Im “Bild”-Interview erinnert sich Olaf Schenk immer noch mit Schaudern an das Nahtod-Erlebnis. Sein Freund habe ihm definitiv das Leben gerettet. “Alles war so friedlich. Mein Leben zog an mir vorüber. Ich wusste überhaupt nicht, was los war, wurde schlagartig bewusstlos”, rekapituliert der 56-jährige Veranstalter und Restaurantbesitzer. Und er fügt hinzu: “Das werde ich Brinki nie vergessen.”

(tsch) © 1&1 Mail & Media/teleschau

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel