Corey Taylor ledert über Bandkollegen ab

Na, da scheint dicke Luft zu herrschen. Corey Taylor macht gerade fleißig Werbung für sein anstehendes Solo-Album und gibt viele Interviews. Im Gespräch mit „Kaaos TV“ erklärte er, wie viel Spaß er bei den Aufnahmen gehabt hat und dass es bei „Slipknot“ so gar nicht laufen würde.

Im Interview bezeichnete Taylor seine Bandkollegen sogar als „verdammt jämmerlich“. Über die Arbeit an seinem Solo-Album sagte er: „Es hat so viel Spaß gemacht, dass ich für mich entschlossen habe, von fortan nur noch so Musik machen zu wollen. Ich will meine Zeit nicht mit Leuten verschwenden, die verdammt jämmerlich sind. Ich will Musik mit Leuten machen, die genauso begeistert sind wie ich.“ Dann wurde es ziemlich finster. Weiter meinte Taylor: „Manche Leute können einfach nicht anders, als unglücklich zu sein. Aber verdammt, über was eigentlich? Wir leben unseren Traum schon seit über 20 Jahren und wir können immer noch gemeinsam das machen, was wir lieben. Ich begreife das einfach nicht. In vielerlei Hinsicht zeigt es mir, dass die Lebensentscheidungen bestimmter Menschen wirklich bestimmen können, wie sie sich im Leben verändern werden, während ich immer noch aus demselben Grund Musik mache, aus dem ich als Kind Musik machen wollte – weil ich es verdammt noch einmal liebe. Es ist einfach einer dieser Fälle, bei denen man sich mit der Zeit einfach auseinander lebt. Menschen verändern sich und eines Tages wacht man auf, um festzustellen, dass du mit dieser Person, die du seit 20 Jahren kennst, nur noch sehr wenig gemeinsam hast. Das soll nicht heißen, dass wir keine gute Musik mehr zusammen machen, aber es ist anders.“

Corey Taylors Solo-Album „CMFT“ erscheint am 02. Oktober. Hier die Trackliste dazu:

1. HWY 666
2. Black Eyes Blue
3. Samantha’s Gone
4. Meine Lux
5. Halfway Down
6. Silverfish
7. Kansas
8. Culture Head
9. Everybody Dies On My Birthday
10. The Maria Fire
11. Home
12. CMFT Must Be Stopped (feat. Tech N9ine and Kid Bookie)
13. European Tour Bus Bathroom Song

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel