Erstmals mit sechs Coaches: So kam "The Voice of Germany" an

Kann The Voice of Germany erneut überzeugen? Am Donnerstagabend wurde das Warten der Fans endlich belohnt: Die lang ersehnte Jubiläumsstaffel begann mit der ersten Blind Audition. Zum ersten Mal durften gleich sechs Coaches in der TV-Show um die Gunst der Talents buhlen: Yvonne Catterfeld (40) und Stefanie Kloß (35) sowie Samu Haber (44) und Rea Garvey (47) besetzten je einen Doppelstuhl neben Nico Santos (27) und Mark Forster (36). Wie der XL-Kampf um die besten Stimmen wohl bei den Zuschauern ankam?

Auf Twitter war das Publikum zumindest ziemlich begeistert: “Na, das war mal eine Ansage – ein Bombenauftakt in die neue Staffel!”, schrieb ein User nach den ersten Minuten, ein anderer war ebenso happy über die neuen Folgen: “Keine musikalische Casting-Show kann Talent und Emotionen so transportieren wie ‘The Voice of Germany‘!” Vor allem Neuling Nico Santos kam bei den Bewunderern vor dem Bildschirm gut an: “Nico ist so ein Gewinn für diese Show!”

Die Begeisterung der Zuschauer spiegelte sich auch in den Quoten des Abends wieder: Mit einem Marktanteil von 18,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen holte sich “The Voice of Germany” klar den Sieg in der Primetime. Das berichtet nun das Portal Meedia.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel