Gesundheitliche Gründe: Andreas Martin verschiebt sein Comeback

  • Schlagerstar Andreas Martin musste 2017 einen schlimmen Schicksalsschlag verkraften.
  • 2019 zog er sich deshalb aus dem Showgeschäft zurück.
  • Ein für den Herbst angekündigtes Comeback musste der Sänger nun verschieben.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Das Comeback des Schlagersängers Andreas Martin ist vorerst vom Tisch. Wie auf seinem Facebook-Account bekannt gegeben wurde, wird er im Herbst nicht an der geplanten „Die große Schlager-Hitparade XXL“-Tour teilnehmen. Aus gesundheitlichen Gründen könne Martin seine Auftritte nicht wie erhofft wahrnehmen. „Ich bin noch nicht stark genug“, wird der Sänger zitiert.

Seinen Platz in der Konzertreihe mit Bernhard Brink und anderen Schlagergrößen werden sein Sohn Alexander und sein enger Freund Charly Brunner übernehmen. Sie werden die beliebtesten Hits von Martin wie „Ich fang dir den Mond“ oder „Im Himmel ist der Teufel los“ für die Fans performen. 2023 möchte der Sänger dann aber wieder selbst mit seinen Klassikern auf der Bühne stehen, kündigte er an.

"Immer wieder sonntags" ohne Stefan Mross: Deshalb fehlte er

Andreas Martin verlor seine Ehefrau Juliane

Andreas Martin musste im Jahr 2017 einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Seine Ehefrau Juliane verschwand im Juni spurlos. Im November des gleichen Jahres wurde ihre Leiche in einem Waldstück gefunden. Daraufhin zog sich der Sänger zunächst komplett aus der Öffentlichkeit zurück. 2019 veröffentlichte er gemeinsam mit seinem Sohn Alexander die Single „Wir fangen von vorne an“ und gab im Dezember sein endgültiges Ende als Sänger bekannt. Im Mai 2022 folgte dann die Rolle rückwärts: Er kündigte das nun verschobene Comeback an.

Andrea Berg und Vanessa Mai äußern sich zu Streitgerüchten

Schlagerstar schrieb Songs für Roger Whittaker und Nino de Angelo

Andreas Martin wurde Anfang der 80er-Jahre mit seinem Lied „Amore Mio“ bekannt. Sein größter Erfolg war jedoch der Song „Du bist alles (Maria, Maria)“ im Jahr 1987. Der gebürtige Berliner gilt als Entdecker von Wolfgang Petry und komponierte neben seiner Solokarriere zahlreiche Lieder für Schlagerstars wie Juliane Werding, Nino de Angelo oder Roger Whittaker. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Helene Fischer ist zurück: So spektakulär war ihr TV-Comeback

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel