Adi Hütter privat: Als Spieler- und Familienvater – So lebt Frankfurts Cheftrainer

Nach sensationelle Erfolgen in der Schweiz füllte er die Fußstapfen des Niko Kovac. Doch wie tickt Adi Hütter, Taktgeber der neu beflügelten Adler privat?

Adi Hütter dürfte selbst Fußballlaien ein Begriff sein. Mit einundfünfzig bereits nicht zu knapp mit Titeln dekoriert, stieg er binnen von zweieinhalb Jahren aus der Obskurität zum Fanliebling auf. Wo sein Name einst auf gehobene Augenbrauen und rote Backen stieß, macht sich heute ein zufriedenes Lächeln breit. Sein Erfolg ist unverkennbar, doch wie ist Adi Hütter privat?

Adi Hütter als Adolf Hütter in Vorarlberg geboren

Adolf Hütter, der zeitlebens fast ausschließlich mit seinem Spitznamen “Adi” gerufen wird, ist gebürtiger Vorarlberger. In einem Interview mit der “Aargauer Zeitung” verriet er, dass seine Eltern 1986 in die Steiermark zogen, um Arbeit zu finden. Sein starker Dialekt erwies sich dort als eher ungelenk, weswegen er sich antrainierte, hochdeutsch zu sprechen. Den verhängnisvollen Vornamen verdankt er nach Berichten der “Frankfurter Rundschau” seiner Großmutter: diese pochte trotz rollender Augen darauf, seinen verunglückten Onkel zu ehren. Jener fiel in jungen Jahren einer Steinlawine zum Opfer.

Adi Hütter privat mit Frau Sabine Hütter verheiratet, 1 Tochter

Inzwischen ist Adi Hütter nicht nur beruflich erfolgreich, sondern auch verheiratet. Mit Ehefrau Sabine Hütter teilt er die Tochter Celina, welche inzwischen erwachsen ist. Sonst hat Hütter keine Kinder. Regelmäßig pendelt er zwischen Frankfurt und Salzburg, dem Wohnort der Familie. “Das ist nicht immer einfach.”, beichtet er der “Frankfurter Rundschau”. “Allerdings gibt es täglich vier Flüge zwischen Frankfurt und Salzburg.” Eben jene fielen 2020 jedoch dank coronabedingten Grenzschließungen für mehrere Wochen flach.

Lesen Sie auch: Sportliche Familie! So lebt Hertha-Trainer Dárdai mit seiner Frau und den Jungs.

Bisherige Trainerstationen, Erfolge und geschätztes Vermögen von Adi Hütter

Die Krise hielt ihn dazu an, ein Fünftel seines auf ungefähr Zwei Millionen Euro geschätzten Gehalts zu entbehren. Damit bleibt ihm zwar noch eine schwindelerregende Summe, jedoch hat sich der Ex-Nationalspieler, welcher binnen seiner Karriere als Profi unter anderem drei österreichische Meisterschaften erringen konnte, inzwischen auch als Trainer mehr als verdient gemacht. Auf jeder seiner bisherigen Trainerstationen, zu denen der SV Grödig, FC Red Bull Salzburg sowie die BSC Young Boys zählen, konnte er Meisterschaften feiern.

Und seine Bundesliga-Bilanz? Drei Saisons, zwei Europa League-K.O.-Phasen und 2021 gar ein Champions-League-Platz nach zwanzig Partien. Frankfurt war sogar das Team, welches am längsten ungeschlagen bleiben konnte. Ganz ohne Weltstars à la Haaland, Sancho oder Lewandowski.

Aber was ist das Geheimnis der hütterschen Erfolgsformel?

Medien porträtieren ihn gerne als “Spielerfreund”, jedoch widerspricht Hütter jenem Narrativ. Laut eines Interviews mit der “Aargauer Zeitung” lege er großen Wert auf das “Nähe- und Distanzverhältnis”. Des Weiteren erklärt er: “Wenn ein Spieler private Probleme hat, will ich, dass er damit zu mir kommt.” In einem Beitrag von DAZN bestätigte der Spieler Makoto Hasebe jene Aussage: “Ein Vater beschäftigt sich intensiv mit dir, kann dabei aber nicht immer nur nett sein.” Adi Hütters Verantwortungen umfassen aber nicht nur die des Spielervaters, sondern auch die des Familienvaters. Laut eines Interviews mit der FR seien “eine sehr tolerante Frau und Tochter” der Schlüssel zu einem glücklichen Familienleben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel