Alk- und Pöbelexzesse: "Promis unter Palmen"-Start zu krass?

Geht Promis unter Palmen zu weit? Schon seit Wochen hatten die Fans auf den Start des Sat.1-Formats hingefiebert. Der Grund: Die Teilnehmer haben schon vorab behauptet, dass die kommenden Folgen alles toppen könnten, was die Zuschauer jemals im Trash-TV gesehen haben. Und tatsächlich – die erste Folge hatte es in sich: Nicht nur ein homophober Ausraster von Prinz Marcus von Anhalt (54) schockierte die TV-Welt, auch die Kotz-Szenen und Alkoholexzesse empfanden viele als grenzwertig. Sind die Szenen der zweiten Staffel zu heftig fürs Fernsehen?

“Zum zweiten Mal in Folge schlägt Sat.1 mit ‘Promis unter Palmen‘ über die Stränge”, entrüstet sich ein Zuschauer auf Twitter aufgrund des krassen Auftaktes. Und damit steht er nicht allein da: Auch viele andere User finden, dass im Vergleich zum Vorjahr noch einmal eine Schippe drauf gelegt wurde – im negativen Sinne. “Gegen den Alkoholkonsum dieser Staffel war Claudia letztes Jahr dauernüchtern”, schreibt jemand in Anspielung auf Luxuslady Claudia Obert (59), die in Staffel eins aufgrund ihres dauerhaft erhöhten Alkoholpegels aufgefallen war. Dass Reality-TV-Dauerbrenner Willi Herren (45) in dem Format fast schon als “Stimme der Vernunft” auffalle, zeige einem anderen Zuschauer, wie heftig die Trashshow wirklich sei.

Trotz jeglicher Kritik – viele Fans sind nach dem Staffelauftakt auch total begeistert – und amüsieren sich mit Emmy Russ (21), Elena Miras (28), Kate Merlan (34) und Co.. “Geiles Gespräch – das kann man sich nicht ausdenken”, witzelt ein Zuschauer über eine Unterhaltung zwischen Emmy und Kate, die sich Ratschläge für die Männerwelt geben. “Wenn man realisiert, dass diese Staffel locker das Sommerhaus von letztem Jahr an Trash toppt”, freut sich ein anderer über pure Unterhaltung.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel