Als Königsgemahlin an Williams Seite: Kate "in guten Händen"

Hat Herzogin Kate (40) Angst vor ihrer Rolle als Königsgemahlin? Während ihrer Collegezeit lernte die heutige Herzogin von Cambridge ihren Ehemann Prinz William (40) 2001 in Schottland kennen. Zehn Jahre später folgte die große Hochzeit – seitdem übernimmt Kate mit und ohne ihrem Mann immer mehr royale Pflichten. Doch an der Seite des britischen Thronfolgers wird die Dreifach-Mama zukünftig noch mehr Verantwortung übernehmen müssen – gar kein Problem, wie Kate jetzt selbst verriet!

Wie People berichtete, besuchten Kate und William gemeinsam mit ihren Kindern George (8) und Charlotte (7) zu Ehren des Platinjubiläums der Queen (96) Cardiff Castle: „Sie werden eine großartige Prinzessin von Wales sein“, sagte ein royaler Fan, während Kate ihm die Hand schüttelte. „Oh, das ist sehr nett. Ich bin in guten Händen„, antwortete die 40-Jährige gerührt, während sie liebevoll in Williams Richtung gestikulierte.

Mit der Krönung ihres Schwiegervaters Prinz Charles (73) wird William den Titel „Prinz von Wales“ erhalten, aber auch Kates königlicher Titel wird sich dann wahrscheinlich ändern: Nach der Hochzeit mit William 2011 erhielt Kate den Titel „Herzogin von Cambridge – ebenso wie die verstorbene Diana (✝36) wird Kate dann als Prinzessin von Wales bekannt sein.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel