Alyssa Milano: Nach Corona-Erkrankung immer noch Herzstolpern und Gedächtnislücken

Alyssa Milano fühlt sich besser, aber die Angst bleibt

“Ich hatte vermutlich alle COVID-Symptome, die es gibt”, schrieb Alyssa Milano Anfang August bei Instagram und schockte ihre Follower mit Fotos, auf denen sie eine Sauerstoffmaske trägt. Die 47-Jährige offenbarte damals, dass sie knapp vier Monate zuvor positiv getestet worden sei und zwischenzeitlich dachte, sterben zu müssen, weil es ihr so schlecht ging. Jetzt meldet sich Alyssa mit einem Gesundheitsupdate. Es geht ihr zwar deutlich besser, aber Corona spielt in ihrem Leben immer noch eine große Rolle.

Für Alyssa Milano ist Corona ein „Biest“

View this post on Instagram

Soooooo….how are you? This is a wellness check and a health update. I’m ok. I’m starting to physically feel better. I’m still taking an aspirin every 3 days to thin my blood, fish oil, vitamin D, C, zinc and a B complex. I still have occasional heart palpitations. I still forget my words (absolute worst part). But it’s not nearly as bad as it was a few weeks ago. I feel better. I had a ct scan of my lungs and a cardiac MRI and both were normal. I get super scared sometimes, though. Not of getting sick again but of my loved ones getting sick. I don’t ever want them to have this thing. It’s a beast. So I vacillate between being so grateful and so terrified. Grateful that it was me who got sick and terrified that friends or family will be sick. And I can’t help but wonder—how are you? Please be safe. Please let me know you’re ok.

A post shared by Alyssa Milano (@milano_alyssa) on

Soooooo….how are you? This is a wellness check and a health update. I’m ok. I’m starting to physically feel better. I’m still taking an aspirin every 3 days to thin my blood, fish oil, vitamin D, C, zinc and a B complex. I still have occasional heart palpitations. I still forget my words (absolute worst part). But it’s not nearly as bad as it was a few weeks ago. I feel better. I had a ct scan of my lungs and a cardiac MRI and both were normal. I get super scared sometimes, though. Not of getting sick again but of my loved ones getting sick. I don’t ever want them to have this thing. It’s a beast. So I vacillate between being so grateful and so terrified. Grateful that it was me who got sick and terrified that friends or family will be sick. And I can’t help but wonder—how are you? Please be safe. Please let me know you’re ok.

“Ich fang an, mich körperlich besser zu fühlen”, schreibt Alyssa Milano bei Instagram und erklärt aber, dass sie neben Vitamin C und D und Zink auch immer noch alle drei Tage Aspirin nehmen muss, um ihr Blut zu verdünnen. “Ich habe gelegentlich immer noch Herzstolpern und ich vergesse Wörter (das ist echt das Schlimmste)”, beschreibt sie, welche Symptome ihrer COVID-9-Erkrankung immer noch nicht verschwunden sind. “Aber es ist nicht mehr so schlimm wie vor einigen Wochen. Ich fühle mich besser”, so Alyssa erleichtert. Sie habe neulich ein CT ihrer Lunge und ein MRT vom Herzen gehabt und beide seien normal gewesen.

Körperlich scheint Alyssa, der zwischenzeitlich durch ihre Infektion auch viele Haare ausgefallen sind, somit auf dem Weg der Besserung zu sein, aber psychisch ist sie noch angeschlagen: “Manchmal bekomme ich totale Angst. Nicht davor, selber wieder krank zu werden, sondern, dass jemand, den ich liebe, krank werden könnte. Ich will nicht, dass sie diese Sache bekommen. Sie ist ein Biest!” Sie schwanke ständig zwischen großer Dankbarkeit und Panik: “Ich bin dankbar, dass ich es war. die krank geworden ist und panisch, dass meine Freunde oder Familie krank werden könnten”. Ihre Follower bittet sie, gut auf sich aufzupassen.

Im Video: Alyssa fielen durch COVID-19 die Haare aus


Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel