Andrew Garfield und Tobey Maguire: Sie schlichen sich heimlich ins Kino

Andrew Garfield und Tobey Maguire: Sie schlichen sich heimlich ins Kino

Andrew Garfield und Tobey Maguire haben sich in ein Kino geschlichen, um 'Spider-Man: No Way Home' zu sehen.

Die beiden Schauspieler – die in dem Marvel-Blockbuster neben Tom Holland ihre jeweiligen Rollen als Peter Parkers alias Spider Man wieder aufnahmen – teilten einen „wirklich schönen“ Moment miteinander und sahen sich den Film am Premierenabend an.

Andrew erzählte ‚Entertainment Tonight‘: „Ich kann immer noch nicht glauben, dass es passiert ist. Ich habe mich in der Eröffnungsnacht in ein Kino geschlichen und habe nur mit meiner Baseballkappe und meiner Maske zugeschaut. Tatsächlich war ich auch mit Tobey zusammen, Tobey und ich haben uns zusammen in ein Kino geschlichen und niemand wusste, dass wir da waren. Es war einfach eine wirklich schöne Sache, die wir miteinander teilen konnten… Und auch mit Tobey und Tom eine Brüderlichkeit zu finden und die Tatsache, dass wir eine sehr einzigartige Erfahrung teilen.“

Garfield – der den kultigen Superhelden in ‚The Amazing Spider-Man‘ von 2012 und der Fortsetzung zwei Jahre später spielte – fühlt sich Tobey und Tom sehr verbunden und bezeichnete sich selbst als „den mittleren Bruder“. „Und dann die Tatsache, dass ich einer der Menschen sein darf, die den Anzug neben meinem eigentlichen Spider-Man-Helden Tobey Maguire und dem brillanten, unglaublich talentierten, herzlichen, lustigen, guten, süßen, perfekten Spider-Man Tom Holland tragen, und ich darf der mittlere Bruder sein – ich darf meinen älteren Bruder bewundern und mich danach sehnen, meinen jüngeren Bruder zu beschützen“, so Garfield.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel