Anna Kournikova zeigt seltene Bilder ihrer Zwillinge

Seit über 20 Jahren sind Enrique Iglesias und Anna Kournikova nun schon ein Paar. Private Einblicke zeigen die beiden nur wenige. Umso überraschender ist nun der neueste Social-Media-Beitrag des Tennisstars. 

Vor vier Jahren wurden Enrique Iglesias und Anna Kournikova erstmals gemeinsam Eltern. Nach 16 Jahren als Paar bekamen die beiden die Zwillinge Lucy und Nicholas. Den Ehrentag der beiden Geschwister feierte die ehemalige Tennisspielerin nun mit – wie passend – vier bisher ungesehenen Bildern ihrer Kinder. 

Auf Instagram veröffentlichte Kournikova jeweils zwei Fotos ihrer Tochter und zwei Fotos ihres Sohnes. Die beiden Kinder sind darauf in unterschiedlichen Situationen zu sehen. So blicken beide zum Beispiel auf jeweils einem Foto süß in die Kamera, er in einem roten Mickey-Mouse-Pullover, sie im Tigerkleidchen. Auf einem anderen Bild sind sie mit ihren eigenen Dingen, wie klettern oder träumen, beschäftigt. 

Diese Einblicke in das Privatleben des Paares sind äußerst selten und bekommen wohl auch deshalb von den rund 1,7 Millionen Followern von Kournikova viel Beachtung. Während sie zu beiden Einträgen lediglich „4!“ kommentiert, sind ihre Fans schon mitteilungsbedürftiger. „So süß“, lautet etwa ein Kommentar eines Nutzers. Eine andere Person schreibt unter das Foto von Nicholas: „Er ist so schnell gewachsen. Unglaublich. Ich wünsche euch allen Gesundheit und Glück.“

So kommentiert Vater Iglesias 

Und Latinsänger Iglesias? Der kommentiert sowohl die Fotos seiner Tochter als auch die seines Sohnes auf genau die gleiche Art und Weise: mit elf roten Herzen. 

  • „Hat geschrien und sich verändert“: Glas berichtet von Streit mit Atzorn
  • „Das müssen wir in den Griff kriegen“: Klaws und Frau in Paartherapie
  • Nach Antrag im TV: Max Kruse hat geheiratet

Enrique Iglesias und Anna Kournikova sind seit 2001 ein Paar. 2017 wurden der heute 46-Jährige und die jetzt 40-Jährige Eltern der Zwillinge. 2020 kam ein weiteres Kind dazu: Tochter Mary wurde geboren. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel