Anna verrät: Es gab nach Trennungspost Aussprache mit Marc

Nach dem Trennungsstatement war noch nicht alles gesagt! Am Wochenende gab Love Island-Star Marc Zimmermann via Social-Media überraschend seine Trennung von Anna Iffländer bekannt. Das Kuriose: Er hatte vorher nicht mit seiner Ex abgesprochen, dass er ihr Liebes-Aus öffentlich machen würde. Die Aktion traf die Influencerin also total unerwartet. Tatsächlich hatten Marc und Anna nach seinem Trennungsposting auch noch eine Aussprache…

“Nach dem Statement haben wir noch mal telefoniert. Ich konnte ihm sagen, weshalb mich der plötzliche Post von ihm so verletzt hat”, berichtet Anna im Promiflash-Interview. “Das Telefonat verlief sehr friedlich.” Anschließend stellt die Beauty klar: Zwischen ihnen ist trotz des Schrecks aber alles in Ordnung! “Wir benötigen beide noch Zeit, aber den kompletten Kontakt würde ich zu ihm nicht abbrechen wollen. Dafür hat man gemeinsam zu viel erlebt und durchgemacht. Er ist und bleibt immer ein Teil meines Lebens. Ich wünsche ihm nur das Beste.”

Marcs Statement hat Anna also verletzt – was wäre ihr denn lieber gewesen? “Ich hätte gerne erst mal selbst mich mit der Trennung etwas mehr abgefunden, bevor man es veröffentlicht”, betont die Blondine. “Denn es ist sehr schwer, wenn man selbst noch trauert, auf alle Fragen und Nachrichten einzugehen und mit der Community zu reden.” Am Allerliebsten wäre Anna aber wie ihre “Love Island”-Kollegen mit der Situation umgegangen: “Ich hätte mir gewünscht , das man gemeinsam ein Statement abgibt. Ähnlich wie Tim und Melina es getan haben, damit alles direkt geklärt ist.”

Dennoch stellt sich einem immer noch die Frage: Wie konnte es überhaupt dazu kommen, dass Marc sich nicht mit Anna abgesprochen hat? “Marc wollte, denke ich, schnellstmöglich damit abschließen”, erklärt das Kuppelshow-Sternchen. “Für ihn gab es bezüglich der Trennung nichts mehr zusagen. Die Bilder direkt zu entfernen, halfen im dabei, besser damit klar zukommen.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel