Anne Spiegel spricht über ihre private Kinderbetreuung

Die neue Familienministerin Anne Spiegel hat selbst vier Kinder. In einem neuen Interview erklärt sie nun, wie sie und ihr Mann Erziehung und Betreuung aufteilen.

„Mein Mann kümmert sich seit dem ersten Kind komplett um den Nachwuchs. Er liebt es wirklich“, so die Mutter von vier Kindern. Familie und Karriere sind für die 40-Jährige, die am gleichen Tag Geburtstag hat wie ihre Kollegin Annalena Baerbock, kein Gegensatz. „Das Leben mit Kindern ist bunt, spannend, aufregend – und man lernt die Welt durch die Augen der Kinder zu sehen. Ich liebe diese Quirligkeit. Kinder und Karriere dürfen kein Gegensatz sein – für niemanden.“

Sie selbst hat ihre ersten drei Kinder als Abgeordnete bekommen, das vierte als Ministerin. Spiegel: „Ich habe mir immer gesagt, egal was ich beruflich mache, ich möchte eine große Familie haben.“ Beim letzten Kind ging sie lediglich zwei Monate in den Mutterschutz, war dann wieder als Familienministerin auf Landesebene in Rheinland-Pfalz aktiv. 

  • Michael Patrick Kelly: Kelly-Family-Star über Burnout
  • Gleichberechtigung: Können die Grünen ihre großen Versprechen halten?
  • Für Neue sitzengelassen?: Cora Schumacher rechnet mit Flirt ab

Mit ihrem Mann Daniel und den vier Kindern steht nun der Umzug nach Berlin an. Nicht ganz einfach, wie die Ministerin verrät. „Nicht ganz einfach, dort eine 6-Zimmer-Wohnung zu finden, jedem Kind habe ich ein eigenes Zimmer versprochen. Der Familienrat hat getagt und sich einstimmig dafür entschieden. Alle waren begeistert, selbst die Dreijährige!“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel