Armie Hammer soll Buchstaben in Haut von Ex geritzt haben

Die Anschuldigungen gegen Armie Hammer (34) reißen nicht ab. Über die vergangenen Wochen hinweg hatten mehrere Frauen dem Schauspieler vorgeworfen, ihnen mit kannibalistischen Fantasien und brutalen Sexualpraktiken zugesetzt zu haben. So erklärte Ex-Freundin Paige Lorenze in einem Interview, sie sei von der Beziehung zu dem US-Amerikaner schwer traumatisiert. Die Influencerin hatte Armie in den letzten Monaten des vergangenen Jahres gedatet. Dabei sei es zu einem verstörenden Ereignis gekommen: Armie soll den Anfangsbuchstaben seines Namens in Paiges Haut geritzt und dann ihr Blut getrunken haben.

Während der Prozedur sei sie gefesselt gewesen, erklärte Paige in The Dr. Oz Show. Armie habe sie gefragt, wo er seine Initialen auf ihr hinterlassen könne. Als sie ihm eine Antwort verweigerte, habe er angefangen, den Buchstaben “A” oberhalb ihres Intimbereichs in ihre Haut zu ritzen. “Er hat daran geleckt, das Blut getrunken, und als ich danach unter die Dusche ging, habe ich versucht, die Stelle zu säubern”, erinnert sich die 22-Jährige. Bis heute soll die Wunde nicht vollständig verheilt sein. Sie habe sich nicht gewehrt, obwohl sie sich unwohl gefühlt habe. Armie habe sich in der machtvolleren Position befunden.

Nach ersten Vorwürfen vonseiten Paiges hatte sich der Anwalt des “Call Me By Your Name”-Stars zu Wort gemeldet. Seinem Statement zufolge sollen alle Interaktionen mit der Influencerin und anderen Partnerinnen einvernehmlich gewesen sein.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel