"Auf einmal waren da vier Tumore" "

Es hätte eine normale Routineuntersuchung werden sollen, doch die entpuppte sich für "50667"-Darstellerin Carolina Noeding, 29, zu einem wahr gewordenen Albtraum. Ihre Ärztin fand gleich vier Veränderungen in ihrer Brust, die auf eine Krebserkrankung hindeuteten.

Carolina Noeding bekommt beunruhigende Befunde

"Ich habe morgens bei der Gynäkologin aus dem Nichts vier Tumor-Befunde bekommen", erklärt die Schauspielerin in einem Interview mit "Express". Die quälenden Gedanken, an Brustkrebs erkrankt zu sein, waren sofort da. Trotz ihres jungen Alters und ihres fitten Zustands musste Carolina ein ganzes Wochenende davon ausgehen, an einer potenziell tödlichen Krankheit zu leiden. 

Brustkrebszentrum kann “50667”-Star beruhigen

Nach vielen ausführlichen Untersuchungen und Tests im Krankenhaus bekommt Carolina am Montag (15. März) dann die erleichternde Nachricht: Die Tumore sind nicht bösartig! "Es wurde nur eine Zyste gefunden. Die weiteren drei haben sich mit Blick auf die tiefere Schicht aufgelöst. Da mein Brustgewebe so dicht ist, bietet das Ultraschall-Bild leider Raum für Interpretationen. Aber es haben jetzt sechs Fach-Augen draufgeschaut. Und die Ärzte sagen, ich solle mich beruhigen und erst in einem halben Jahr wiederkommen", erklärt die 29-Jährige im Interview. 

Dringender Aufruf zur Vorsorge

Die Tage der Ungewissheit sind nun überstanden, Carolina Noeding kann aufatmen, rückblickend ist der "Köln 50667"-Star einfach nur erleichtert: "Es waren harte Tage der Ungewissheit. Mein Kopf ist Matsch. Es war eine Berg- und Talfahrt der Emotionen. Letztlich weiß man nie, wie viel Zeit man noch im Leben hat."  

https://www.instagram.com/p/CKtJCgKMXHo/
https://www.instagram.com/p/CKtJCgKMXHo/
https://www.instagram.com/p/CKtJCgKMXHo/

Der Schock über den Befund hat sie nachdenklich gemacht. Die ehemalige "Miss Germany" appelliert an ihre Fans und Follower: "Ein Fall aus dem Bekanntenkreis hat mich selbst dazu gebracht, zur Früherkennung zu gehen. Ich bin immer bereit, im Namen der Vorsorge zu sprechen und sie den Menschen nahe zu bringen. Zumindest einen Ultraschall sollte man machen, einen Grundcheck. Egal, welches Alter oder wie die körperliche Verfassung ist: Leute, geht zur Krebsvorsorge. Es kostet echt nicht viel Zeit."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel