Ausfall bei DSDS-Recall: Nun meldet sich der Wendler zu Wort

Das DSDS-Jury-Debüt von Michael Wendler (48) verläuft – gelinde gesagt – etwas holprig. Der Schlagerstar und seine drei Kollegen stecken mitten in den Dreharbeiten für die neue Staffel, die im Januar starten soll. Am Mittwoch soll es in den Recall gehen – allerdings ohne den Wendler. Der hatte seine Frau Laura (20) nämlich zurück in die USA gebracht und im Anschluss seinen Rückflug nach Deutschland verpasst. Klar, dass Dieter Bohlen (66) und Co. darüber not amused sind. Nun bezog der Musiker selbst Stellung dazu.

Für seine Verspätung hat der ehemalige Dschungelcamp-Kandidat im Bild-Interview eine ganz simple Erklärung: “Durch Verkehrschaos auf dem Weg von Miami nach New York zum Flughafen. Da war ein größerer Unfall.” Obendrein hatte der “Egal”-Interpret inmitten der aktuellen Gesundheitslage über Fieber und trockenen Husten geklagt – für den Sender Grund genug, ihn auf die momentan kursierende Lungenerkrankung testen zu lassen. Obwohl sich der Wendler laut eigener Aussage nur einen Scherz erlaubt habe: “Ich habe das zu einem Mitarbeiter gesagt – und der hat das weitergetragen.”

Aber ob nun ernst oder nicht – der 48-Jährige bekommt postwendend die Quittung: Er darf nicht – wie zunächst gehofft – nach einem Schnelltest sofort zurück ans Jurypult. “Ich werde erst am Wochenende nach Deutschland kommen und nächste Woche wieder bei DSDS dabei sein”, verriet er. Natürlich nur, wenn die vom Sender angeordneten Tests im Vorfeld negativ ausfallen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel