Beinahe hopsgeschlingelt: Henrik warb fast für Fake-Creme!

Mit dieser Aktion hat YouTuber Marvin Wildhage viele Lacher eingefahren undGermany’s next Topmodel-Kandidatin Enisa Bukvic mächtig hinters Licht geführt! Der Webstar ließ die Influencerin eine fiktive Creme namens Hydro Hype bewerben – mit angeblichen Inhaltsstoffen wie “Pippi und Kacka”. Stattdessen befand sich in dem Tiegel aber, wie er später offenbarte, nichts weiter als Gleitgel. Enisa war übrigens längst nicht die einzige, bei der Marvin sein Glück versucht hatte: Beinahe hätte Marvin auch Henrik Stoltenberg öffentlich verarscht – oder wie der Love Island-Casanova sagen würde: hopsgeschlingelt!

In seinem neuen YouTube-Video berichtet der Content Creator: “Ich habe auch Influencer angefragt, die am Ende ein bisschen zu teuer waren für Hydro Hype.” Dann enthüllt Marvin: Einer von ihnen war tatsächlich der ehemalige Promis unter Palmen-Kandidat! “Ich habe den angefragt für Hydro Hype und wir waren schon ziemlich weit in den Verhandlungen.” Klingt ganz so, als wäre Henrik dem Fauxpas und der Netz-Häme, die Enisa erlebt hat, nur superknapp entrungen…

Dennoch nahm Henrik die Nummer mit Humor! Er hinterließ Marvin folgende Sprachnachricht: “Hey Marvin – ohne Witz, finde ich richtig geil, was du gemacht hast mit Hydro Hype. Ich hab den Müll ja sogar auch hier stehen, wir haben uns gestern richtig kaputt gelacht.” Wie laut hättet ihr gelacht, wenn Henrik Hydro Hype aka das Gleitgel tatsächlich beworben hätte? Stimmt in unserer Umfrage ab!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel