Bill Kaulitz: Schlecht in der Partnerwahl

Bill Kaulitz: Schlecht in der Partnerwahl

Bill und Tom Kaulitz hatten kein gutes Händchen bei der Partnerwahl.

Die Zwillinge wurden bereits im Alter von 15 Jahren mit ihrer Band Tokio Hotel und dem Song ‚Durch den Monsun‘ weltberühmt und immer hielten die Brüder aus Magdeburg zusammen wie Pech und Schwefel. Nun hat Bill seine Biografie auf den Markt gebracht und ist darin auch auf sein Beuteschema und das seines Bruders eingegangen. Dort gestand er sich ein: „Warum nur hatten Tom und ich so ein mieses Händchen bei unserer Partnerwahl? Natürlich weiß ich, warum. Wir dachten, die wirklich große Liebe kommt vielleicht nicht.“ Wirklich interessante Menschen hätten sie nicht kennengelernt, so Bill weiter in ‘Career Suicide’: „Also vertrieben wir uns die Zeit mit denen, die wir eigentlich nicht haben dürften – die, die uns verletzten –, wie Masochisten richteten wir den Fokus auf sie, denn nur weil sie schlecht für uns waren, wurden sie überhaupt interessant.“ Heute bereue er ein Date mit seiner großen Lieben im Jahr 2011: „Das hätte mir jahrelange Quälereien erspart und mein Herz wäre nicht so schlimm gebrochen worden, dass es bis heute nicht wieder ganz verheilt ist.“

Eine besonders schwere Zeit soll sich 2017 ereignet haben, nachdem Bill und Tom nach der Tour zu ihrem Album ‚Dream Machine‘ in ihre Wahlheimat Los Angeles zurückgekehrt waren. Damals hatte sich Tom verliebt und die Frau hätte die Brüder fast entzweit. „Die Frau ein absurder Albtraum. Partygirl und Gold Digger der dunkelsten Sorte“, beschreibt der Sänger die Frau in seinem Buch. Die unbekannte Dame habe einen Keil zwischen die Brüder getrieben, sodass sie kaum noch in einem Raum zusammen sein konnten und Bill seinen Zwilling fast aus dem gemeinsamen Haus geschmissen hätte.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel