Billie Eilish wütet gegen deutsche Zeitschrift

Billie Eilish mit Glatze und oben ohne

Die deutsche Ausgabe der Zeitschrift ‚Nylon‘ enthüllte stolz ihr Cover mit Billie Eilish auf Instagram – doch die Sängerin ist darüber alles andere als begeistert. Das Cover zeigt sie mit Glatze und ohne Kleidung. Das gefällt Billie ganz und gar nicht, denn sie sei erst 17 Jahre alt – und habe dieser Art von Darstellung nicht zugestimmt.

Die Sängerin kann ihren Augen kaum glauben

https://www.instagram.com/p/B1rI4E-oZru/

🌟 Welcome to the fucking full cover future 🌟@billieeilish is one of three cover stars for our new issue #8 on DIGITAL PRODIGIES, dropping this FRIDAY ⚡️⚡️⚡️ This issue is all different while still keeping our NYLON spirit alive: We asked fans to tell the stories of three digital prodigies who are redefining the future of being a Teen Superstar. What’s more: @madelame, @riconasty and @stefaniegiesinger talk transcending the Gen Z vibe and what encapsulates the struggle of growing up. Our conclusion? Nothing is impossible, which is why we‘re skiing in September and challenge 80s aerobic queens in contemporary fashion spreads. Plus: German-gone-US Pop prodigy @kimpetras sat down to give us her thoughts on everything from trans discrimination to making it big across the ocean. Are you as hyped as we are?? Tag who needs to see this & go grab a copy on newsstands on Friday 💕 Billie fembot designed & imagined by @e.memories, story by @_edditude_ & @robmic • • • EDIT ➡️ „To you, @billieeilish & your fans: For this cover, it was never our intention to create a look that is confusing or insulting to Billie Eilish. It was only ever our intention to honor Billies impact and her work by creating this avatar which is part of a cover series highlighting the power of digital prodigy artists. This avatar is a piece of 3D artwork created in dedication to her achievements and the positive effect she has had on millions around the globe – including us.“ • • • • • • • • • #billieeilish #cover #digitalcover #coverart #billie #eilish #wherearetheavocados #eilishfans #eyelashes #pirates #digitalprodigy #digitalart #virtualarts #artistsoninstagram #virtualgate #contemporaryart #billieeilishmusic #billieeilishvideo

Ein Beitrag geteilt vonNYLON magazine germany (@nylongermany) am

„Was zum Teufel soll dieser Sch***?"

Dementsprechend verärgert fällt der Kommentar aus, den die Sängerin unter dem Instagram-Post von „Nylon“ hinterließ. „Was zum Teufel soll dieser Sch***?“ kommentiert sie den Instagram-Post des Magazins. Weder sie noch ihr Team seien über dieses verfremdete Bild in Kenntnis gesetzt oder um Erlaubnis gebeten worden.

Auch ihr Alter bringt die noch minderjährige Amerikanerin ins Spiel, denn obwohl auf dem Cover nur Kopf und Schultern von Billie zu sehen sind, hat es den Anschein, als sei sie nackt. „Ihr macht ein Bild von mir, auf dem ich kein Oberteil trage? Mit den klaren Worten „Booo to you!“ und einem Stinkefinger-Emoji endet schließlich ihr wütender Kommentar. 

Das Magazin verteidigt das Cover

„Nylon“ verteidigt ihren Post mit den Worten: „Es war nie unsere Absicht, einen Look zu erschaffen, der Billie Eilish irritiert oder beleidigt. Es war nur unsere Absicht, Billie Eilishs Arbeit und Einfluss zu ehren, indem wir einen Avatar erschaffen, welcher ein Teil unserer Cover-Serie ist und die Kraft von digitalen Künstlern hervorheben soll.“ Das Cover habe die Intention Billies Erfolge und ihren positiven Einfluss auf Millionen Menschen zu ehren. 

Die 17-Jährige räumte gerade erst bei den diesjährigen MTV VMA´s drei große Preise für ihre steile musikalische Karriere ab.

Auch das zweite Cover zeigt 17-Jährige

Anders, als es Billies ebenfalls wütende Fans in den Kommentaren fordern, hat ‚Nylon‘ das Bild jedoch nicht von seiner Instagram-Seite entfernt. Stattdessen hat das Magazin das zweite Cover präsentiert, das die Youtube-Stars Lisa und Lena zeigt – die ebenfalls 17 sind. Die schreiben unter ihrem Cover jedoch: „Wir wurden gefragt.“

Im Video: Billie Eilish spricht über ihre Ticks

© Cover Media

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel