Blake Lively: Hier färbt Ryan Reynolds ihr die Haare

Blake Lively: Hier färbt Ryan Reynolds ihr die Haare

Blake Lively: Hier färbt Ryan Reynolds ihr die Haare

Blake Lively vertraut ihre Haare ihrem Mann an

Wenn das mal kein Vertrauensbeweis ist! Frauen lassen ja bekanntlich nicht jeden an ihre Haare. Vor allem beim Färben sollten am besten nur die Experten ran. Doch Schauspielerin Blake Lively (33) hat ihre Haare nun in die Hände eines Mannes gegeben, der sicherlich keine Ausbildung im Friseursalon absolviert hat: Ehemann Ryan Reynolds (44). Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. Blake Lively hat den Prozess auf Instagram dokumentiert. Wir zeigen Ihnen hier im Video, wie der US-Schauspieler seiner Frau erfolgreich einen neuen Look verpasst.

Ryan Reynolds macht sich gut als Friseur

„Diesmal habe ich meinen Friseur ge***“, schreibt Schauspielerin Blake Lively zu ihrem Instagram-Post. In einem kurzen Videoclip ist zu sehen, wir ihr Mann Ryan Reynolds ihr die Haare färbt – und das sieht ganz schön professionell aus. Allerdings muss ihn Blake ab und an ein wenig anleiten. Wie lange es am Ende gedauert hat, kann man nur erahnen, mit dem Ergebnis ist der „Gossip Girl“-Star dann allerdings sehr zufrieden. Auf einem Foto mit ihrem Mann strahlen die beiden glücklich in die Kamera.

Das Paar ist immer für einen Spaß zu haben

Dieses Hollywood-Traumpaar ist so gar nicht eitel. Blake Lively und Ryan Reynolds nehmen sich gerne selber auf die Schippe und zeigen sich oft sehr selbstironisch auf Social Media. Erst vor Kurzem hat Ryan einen kleinen Photoshop-Schwindel seiner Frau im Netz enthüllt. Auf einem gemeinsam Foto posierte sie nämlich barfuß, wollte das aber verstecken. Doch ihr Göttergatte hat das „Schuh-Gate“ enttarnt, wie Sie im Video sehen können:

Video: Ryan Reynolds enttarnt „Schuh-Gate“ seiner Frau Blake Lively

Blake Lively zeigt ihre Füße

Ryan Reynolds und Blake Lively gaben sich 2012 auf der “Boone Hall Plantation” in South Carolina das Jawort. Heute bereuen die beiden Hollywood-Stars den Ort der Trauung – die Hochzeitslocation war eine ehemalige Sklaven-Plantage. Dafür entschuldigte sich Reynolds offiziell.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel