Blumenmeer zu Prinz Philips Tod: Die Queen ist "berührt"

Blumenmeer zu Prinz Philips Tod: Die Queen ist "berührt"

Die Queen wendet sich an ihr Volk

Ein Meer aus Blumen in allen Farben des Regenbogens, bunte Kinderzeichnungen, unzählige rührende Abschiedskarten und kleine Geschenke – es sind Beileidsbekundungen wie diese, die seit dem Tod von Prinz Philip (1921 – 2021) zu Haufe vor den royalen Gebäuden in London abgelegt wurden. Nicht nur für Philips Sohn Prinz Charles (72) ein rührender Anblick. Nachdem er sich an der Seite von Ehefrau Camilla (73) live ein Bild davon gemacht hat, wie sehr die Royal-Fans um den Prinzengemahl trauern, hat jetzt auch Queen Elizabeth (94) ihren Dank ausgesprochen.

"Beweis für das bemerkenswerte Leben"

Wenn es in dieser unfassbar schweren Zeit einen Grund zur Freude für Queen Elizabeth geben kann, dann ist es wohl der Gedanke daran, wie sehr Prinz Philip mit seiner Art und seinem Werk zu Lebzeiten Eindruck hinterlassen hat. Größer hätte die Anteilnahme der Bürger an seinem Tod nämlich mit Blick auf die geltenden Corona-Beschränkungen kaum sein können.

Diese Gesten will das Oberhaupt der britischen Monarchie trotz ihrer eigenen Trauer nicht unkommentiert lassen. Über einen Sprecher des Buckingham Palastes ließ sie laut britischen Medien ihre tiefste Verbundenheit ausrichten: „Ihre Majestät und die königliche Familie sind dankbar für alle Beileidsbotschaften aus der ganzen Welt und sind berührt, so viele Menschen zu sehen und zu hören, die sich an den Herzog erinnern, um sein Leben zu feiern. Die Ehrungen von Jung und Alt sind ein wahrer Beweis für das bemerkenswerte Leben und die dauerhaften Bemühungen Seiner Königlichen Hoheit“, heißt es in dem offiziellen Statement.

Selbst von Stars und der Top-Riege der Royals auf der ganzen Welt hatte die Queen ausführliche und herzliche Kondolierungs-Nachrichten erhalten. Sie selbst hatte ihrem Philip nach 73 Ehejahren auf ihre ganz eigene Art und Weise Lebewohl gesagt.

RTL überträgt die Beerdigung live

Wenn Prinz Philip am 17. April in Windsor auf seine letzte Reise geschickt wird, werden 30 Personen anwesend sein – darunter die Queen und weitere Familienmitglieder –, um seine 99 Lebensjahre zu feiern und Lebewohl zu sagen. RTL wird die Beerdigung live übertragen und mithilfe von Frauke Ludowig und Royal-Experte Michael Begasse im Rahmen der Sondersendung „Goodbye, Prinz Philip!“ sämtliche Geschehnisse einordnen und kommentieren. Guido Maria Kretschmer und RTL-Reporter in London werden ihre Eindrücke mitteilen.

Den Livestream starten wir am Samstag ab 14 Uhr hier.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel