Christian Kahrmann vor TV-Comeback nach schwerer Corona-Erkrankung

Christian Kahrmann vor TV-Comeback nach schwerer Corona-Erkrankung

Er lag im Koma

Christian Kahrmann (49) meldet sich nach einem schwierigen Jahr zurück. Der Schauspieler erkrankte im März 2021 schwer an Corona, lag 17 Tage im Koma. Nachdem er aufgewacht war, erfuhr er vom Corona-Tod seines Vaters. Wenige Tage später erlag seine Mutter einer Krebserkrankung. Jetzt kehrt der „Lindenstraße“-Star ins Leben und vor die Kamera zurück. „Jetzt fühle ich mich endlich wieder fit“, erzählt er der „Bild am Sonntag“.

„Ich mache momentan sehr viel Yoga und fange ganz langsam wieder mit Sport an. Mit anstrengenderen Disziplinen muss ich mich noch zurückhalten. Ansonsten sind das normale Leben und die Arbeit meine beste Therapie“, sagt der 49-Jährige. Vor Kurzem hat er einen Netflix-Film in Prag abgedreht, jetzt steht er für die ARD-Serie „Asbest“ vor der Kamera: „Endlich kehrt mal wieder ein wenig Normalität in mein Leben ein.“

Kahrmann ist sich sicher, dass seine „Erlebnisse ja nicht auf Knopfdruck wieder“ verschwinden. „Aber die Zeit heilt alle Wunden, zumindest Stück für Stück“, sagt er. Um seine Erfahrungen zu verarbeiten, hat er sich in professionelle psychologische Hilfe begeben. „Einfach so weiterzuleben, als wäre nichts passiert, davon kann ich nur abraten. Allein bewältigt man so ein Schicksal nicht“, so Kahrmann.

Christian Kahrmann spielte von 1985 bis 1993 die Rolle des Benny Beimer in der „Lindenstraße“. 2010 und 2020 kehrte der TV-Star als Gast noch einmal in die beliebte Serie zurück. Bekannt ist er auch aus Filmen wie „Bang Boom Bang“, „Das Tribunal“ und aus der Serie „Eine wie keine“.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel