Cool: Barack Obama wünscht sich Drake für sein Biopic!

Wer hätte wohl die Ehre, Barack Obama, den 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten, in seiner Biografie zu spielen? Der 59-Jährige ist auch nach seiner achtjährigen Amtszeit noch immer sehr beliebt, wird zu diversen Talkshows und Interviews eingeladen. Vor wenigen Tagen sprach Obama in einem Video ganz locker darüber, wen er sich als Darsteller für sich selbst wünsche – für den Fall, dass eine Biografie über ihn gedreht würde. Wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet ein Rapper sein soll?

“Drake (34) schafft alles, was er sich in den Kopf setzt. Ich finde, er ist unglaublich talentiert. Wenn die Zeit kommt und er bereit ist… warum nicht?”, sagte Barack Obama im Interview mit Complex News. Auch Baracks Töchter Malia (22) und Sasha (19) würden ihr “Go” für den Rapper geben – und das sei eigentlich das Wichtigste, verriet der ehemalige Präsident. Drake hatte bereits vor vielen Jahren deutlich gemacht, dass es eines seiner erklärten Lebensziele sei, einmal den Präsidenten zu verkörpern. Gegenüber dem Paper-Magazin erzählte der Rapper damals: “Ich kenne seinen Tonfall ganz genau. Frag jemanden, der mich kennt, er wird dir bestätigen, dass ich ein guter Imitator bin.”

Doch wie sieht es mit dem persönlichen Filmgeschmack des Ex-Präsidenten aus? Zu Beginn jedes neuen Jahres teilt der 58-Jährige auf Instagram seine Film-Highlights des vergangenen Jahres mit. 2019 zählten unter anderem der Kriminal-Thriller “The Irishman” und die südkoreanische Familientragikomödie “Parasite” dazu. Ob es schon bald ein Filmresüme\u0026#233; für 2020 geben wird?


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel