Daniela Katzenberger: Warum Tochter Sophia einen anderen Nachnamen trägt

Immer mehr Frauen behalten ihren Geburtsnamen nach ihrer Hochzeit. Kompliziert wird es dann, wenn zwei Menschen mit unterschiedlichen Nachnamen Kinder bekommen. Nimmt der Nachwuchs den Namen des Vaters oder den der Mutter an? Daniela Katzenberger, 35, und Lucas Cordalis, 54, sind sich in dieser Hinsicht einig geworden: Tochter Sophia, 6, hat den Nachnamen ihres Vaters bekommen. Aus einem guten Grund, wie die "Katze" nun im Podcast "Katze & Cordalis" verrät.

Daniela Katzenberger erklärt, warum Tochter Sophia Cordalis heißt

Seit 2015 sind Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis Eltern von Sophia. Ein Jahr zuvor ging das Paar den Bund der Ehe ein. Daniela behielt ihren Nachnamen. Der Name Katzenberger hatte sich immerhin zu einer echten Marke entwickelt. Für ihr Mädchen wünschte sich die gebürtige Ludwigshafenerin diesen Nachnamen allerdings nicht. 

"Mit so einem Nachnamen ist es weiß Gott nicht immer leicht im Leben", so die Doku-Queen. Ihre eigenen Namenserfahrungen in ihrer Kindheit hat sie nicht in positiver Erinnerung. Weil die Familie oft umgezogen ist, musste sie immer wieder Freundschaften schließen. Kein leichtes Unterfangen, wenn man Katzenberger heißt, wie Daniela im Podcast berichtet.




Zurück am Rhein Daniela Katzenberger hat ein Herz für Köln

Sophia findet Katzenberger nur so „mittelgut“

"Deswegen heißt unsere Tochter übrigens auch Cordalis", erklärt sie. Außerdem mag sie es unkompliziert und praktisch. Der Name sei einfach extrem lang. Und was hält Sophia von der Namensentscheidung ihrer Eltern? Die ist zufrieden über Cordalis, Katzenberger sei nur so "mittelgut".

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel