Das hat Lilo während "Promi Big Brother" am meisten vermisst

Die Reality-Show Promi Big Brother ist bekanntlich nichts für schwache Nerven: Die Bewohner des Zeltlagers haben mit Hunger, Stress und noch vielen weiteren Extrembedingungen zu kämpfen. Für die frischgebackene Ex-Bewohnerin und einstige Camp-Älteste Lilo von Kiesenwetter war es eine bestimmte Sache, die ihr das Leben im Armutsbereich am meisten erschwerte: Die mangelnde Hygiene machte der Seherin so richtig zu schaffen!

Nach ihrem Auszug offenbarte Lilo im Interview mit Promiflash: „Ich habe vermisst, dass ich mich mal schön duschen konnte.“ Nach der Rückkehr in die Freiheit habe sich die Camp-Mutti sofort eine heiße Dusche gegönnt. „Das war mir einfach wichtig, ich sah ja aus wie ein Unmensch. Der Almklausi hat mich bei der offenen Nominierung gar nicht mehr auf dem Foto erkannt. Der meinte: ‚Das ist doch das falsche Foto, das bist du doch gar nicht'“, lachte die Frohnatur.

Neben der Möglichkeit, sich regelmäßig und ausgiebig waschen zu können, habe ihr noch mehr gefehlt: „Dass ich was Richtiges zu essen kriege und Kaffee habe ich am meisten vermisst.“ Überrascht euch Lilos Statement? Stimmt in der Umfrage unter dem Artikel ab!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel