Das war das letzte Geschenk von Prinz Charles

Die Ehe zwischen Prinz Charles und Prinzessin Diana mag nach der Traumhochzeit im Juli 1981 schnell die ersten Risse aufgewiesen und elf Jahre später nach vielen Enttäuschungen und Verletzungen zu einem Ende gekommen sein. Vergessen habe der Prinz seine Ehefrau in Hinblick auf liebevolle Aufmerksamkeiten aber nie, schreibt Burrell.

Ein goldenes Armband für Diana als Zeichen der Liebe

Charles schenkte Diana demnach zu Beginn der Ehe ein goldenes Armband, das er in den darauffolgenden Jahren mit verschiedenen Anhängern bestückte. Darunter befanden sich unter anderem die Buchstaben "W" und "H" anlässlich der Geburten von Prinz William (1982) und Prinz Harry (1984), Ballettschuhe wegen Dianas Liebe zum Tanz, eine Miniatur der St. Paul’s Cathedral, dem Ort der royalen Hochzeit, ein Tennisschläger, weil Diana Unterricht nahm und ein Bär, weil die Prinzessin Teddybären mochte.

Zu ihrem zehnten Hochzeitstag 1991 – und damit 16 Monate vor ihrer Scheidung ­– schenkte der Prinz Diana einen Anhänger mit der römischen Zahl "X" für ihr goldenes Armband. Es habe Diana in Krisenzeiten an die schönen Moment mit Charles erinnert, notiert Paul Burrell in sein Buch.

Das war das letzte Geschenk von Prinz Charles an seine Ex-Frau

Das letzte Geschenk, das Prinz Charles an Diana übergab, war laut Paul Burrell ein mit Muscheln geschmückter Strohhut. "Sie war sich nicht sicher, ob es ein Scherz oder ein Ergebnis seines schlechten Geschmacks war. 'Was soll ich damit?' fragte sie und lachte." Über Datum und Anlass des Geschenkes verrät der Ex-Butler nichts.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel