Die Kinder der "Sister Wives"-Stars wollen keine Vielehen!

Was halten eigentlich Kody Browns Kinder von dem Konzept der Vielehe? Der “Sister Wives”-Star ist nicht nur mit einer, sondern mit insgesamt vier Frauen verheiratet. Zu seinen Herzensdamen zählen Robyn (42), Christine (48), Janelle (51) und Meri Brown (50), mit denen er jeweils Kinder hat. Und obwohl Letztere es von ihren Eltern nicht vorgelebt bekommen, wollen sie lieber klassisch monogame Beziehungen führen!

Christine hat insgesamt sechs Kids und verrät jetzt in einem Gespräch mit dem Sender ET, ob sie es sich jeweils vorstellen können, selbst einmal eine Vielehe zu führen: “Wir haben darüber gesprochen und keines unserer Kinder möchte später so leben wie wir.” Ganz ähnlich sieht das wohl auch Janelles Nachwuchs. Ihre Kinder würden es zwar lieben, viele Geschwister und eine große Familie zu haben – seien aber nicht daran interessiert, selbst mehrere Partner zu heiraten. Robyns Kinder seien derzeit weder an Beziehungen, geschweige denn an einer Hochzeit interessiert. Die fünffache Mutter vermutet dennoch, dass auch sie später einmal lieber bei nur einem Ehegatten bleiben werden.

In dem Interview zeigt sich Meri alles andere als überrascht darüber, dass die “Sister Wives”-Kids keine Lust auf polygame Beziehungen haben – und ist überzeugt davon, dass man daran gut erkennen könne, dass sie, Kody und Co. ihre Ehevorstellungen ihren Kindern nicht aufzwingen. Und auch ihr Mann betont: “Mir ist es wirklich egal, ob sie eine Mehrehe führen wollen oder nicht.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel