Die US-Schriftstellerin ist tot

US-Schriftstellerin Anne Rice ist tot. Das verkündete ihr Sohn Christopher Rice via Twitter und Facebook. Die Autorin zahlreicher Bestseller sei in den frühen Abendstunden des 11. Dezember an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Sie sei am Krankenbett von ihrer Familie umgeben gewesen. Er habe "in Ehrfurcht vor ihren Leistungen und ihrem Mut neben ihrem Krankenhausbett gesessen", so ihr Sohn. Anne Rice wurde 80 Jahre alt.

Rice soll bei einer privaten Zeremonie im Familienmausoleum in New Orleans beigesetzt werden. Einen Termin nannte ihr Sohn nicht. Er kündigte jedoch an, dass es im kommenden Jahr eine öffentliche Feier in Andenken an seine Mutter geben soll.

Weltweiter Erfolg mit „Interview mit einem Vampir“

Anne Rice wurde 1941 in New Orleans, Louisiana geboren und feierte ihr Romandebüt 1976 mit "Interview mit einem Vampir", das zum internationalen Bestseller wurde. Der Roman wurde 1994 mit Tom Cruise (59) und Brad Pitt (57) verfilmt. Auf dem erfolgreichen Erstroman basierte Rice ihre "Chronik der Vampire", die zwölf Bände umfasst. 2018 veröffentlichte Anne Rice einen 13. Band der Vampir-Saga, "Blood Communication". Der Roman war zugleich ihr letztes veröffentlichtes Werk.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel