Diese märchenhafte Festung wird Leonores neues Zuhause

Kein Märchen, sondern Realität: Im altehrwürdigen St Donat’s Castle in Wales ist seit fast 60 Jahren ein Elitegymnasium beherbergt. Die heiligen Hallen werden bald zur neuen Heimat von Prinzessin Leonor aus Spanien.

Zwei Jahre lang wird sie das renommierte “United World College Of The Atlantic” besuchen. Das Internat liegt abgeschieden an der Südwestküste Großbritanniens, zur walisischen Hauptstadt Cardiff sind es 50 Autominuten, nach London fast vier Stunden. 

St Donat’s Castle: Prinzessin Leonor aus Spanien und Prinzessin Alexia aus den Niederlanden sollen hier im UWC Atlantic College in Wales ihr Abitur machen. (Quelle: Matthew Horwood/Getty Images)

Interessant ist vor allem die alte walisische Festung, in der Leonores künftige Schule beherbergt ist. Das im 12. Jahrhundert erbaute Schloss erstreckt sich über ein 60 Hektar großes Grundstück, auf dem heute der Campus gelegen ist. Insgesamt sind es sieben Internatsgebäude, in denen jeweils 40 Jugendliche aus verschiedenen Ländern von sogenannten “Houseparents” betreut zusammen leben und lernen – insgesamt sind es dann 350 Schülerinnen und Schüler. Hier sehen Sie, wie es im Inneren des Schlosses und auf dem malerischen Grundstück aussieht.

Das spanische Königshaus gab den Schulwechsel von Prinzessin Leonor bereits Anfang des Jahres bekannt. Ziel des Umzugs sei es demnach, in zwei Jahren ein weltweit anerkanntes Abitur, das sogenannte International Baccalaureate, erfolgreich abschließen zu können. Die UWC-Einrichtungen gelten weltweit als absolute Eliteschulen, die nur wenigen Jugendlichen offenstehen. Doch nach Angaben des spanischen Hofes wurde die Zusage für die weitere Schullaufbahn von Leonore nicht nur finanzielle Zuwendungen erkauft. Leonore habe das Auswahlverfahren anonym absolviert und erfolgreich gemeistert. 

  • Seit einem Jahr in Abu Dhabi: Was macht Juan Carlos in seinem Wüstenexil?
  • “Abstoßend”: Corona-Eklat im spanischen Königshaus
  • Mit 15 Jahren: Prinzessin Leonor meistert ersten Termin ohne ihre Eltern

Jetzt kommen strenge Regeln auf die Prinzessin zu, die auf die bereits 16-jährige Thronfolgerin Alexia aus den Niederlanden treffen wird. Beide werden ab nächster Woche von 8 bis 13:10 Uhr unterrichtet und müssen sich zusätzlich eigens gewählten Arbeiten widmen. Zapfenstreich im Internat ist allabendlich 22:15 Uhr.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel