Diese Summen könnten dem Wendler jetzt flöten gehen

Der Schlagerstar äußerte sich auf bizarre Weise zu Corona, nannte Maßnahmen der Bundesregierung und Berichte der Medien diesbezüglich als Grund für seinen DSDS-Ausstieg. Firmen kündigen nun die Zusammenarbeit mit ihm.

  • Gefährliche Gerüchte: Diese Falschmeldungen kursieren über Corona
  • Corona-Verschwörungsmythen: Wie Telegram zur Propaganda-Plattform wurde

Am Freitag gab RTL-Chef Jörg Graf bekannt, dass die Live-TV-Hochzeit auf dem eigentlichen Haussender von Michael Wendler “definitiv nicht” gezeigt werde. Man wolle auch “alle uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel prüfen und ausschöpfen”, so Graf. Laut “Bild” läuft der Vertrag des 48-Jährigen mit RTL eigentlich noch bis Ende des kommenden Jahres. Es gehe dabei um mehr als eine Million Euro. Neben DSDS und der Hochzeit waren weitere Doku-Formate und eine Musikshow geplant. All das fällt flach. Doch das ist nicht alles.

Wie das Blatt außerdem berichtet, geht es um viele weitere Kooperationen, für die auch bereits Geld geflossen ist. Dies verkünden die Firmen auch auf Instagram.

Kaufland

Demzufolge gingen schon rund 250.000 Euro Gage auf dem Konto von Michael Wendler für obengenannten Werbeclip der Supermarktkette ein. Eine Kaufland-Sprecherin sagte zu “Bild”: “Herr Wendler ist kein geeigneter Werbeträger mehr für Kaufland.” Rechtliche Schritte sollen geprüft werden. Am Freitag berichtete die dpa unter Berufung auf informierte Kreise und die “Heilbronner Stimme”, dass Wendler für den Clip 200.000 Euro in Rechnung gestellt habe. Ein Teil des Geldes sei auch geflossen.

Modemarke Uncle Sam

Mit dem Label Uncle Sam hatte Wendler ebenfalls einen Deal. Auch hier seien ihm dem Bericht zufolge 250.000 Euro überwiesen worden. Insgesamt sei es aber um eine halbe Million Euro gegangen. Doch die wird er nicht mehr bekommen. “Wir haben den Vertrag mit sofortiger Frist gekündigt und versuchen jetzt unser Geld wiederzukriegen”, sagt Michael Geiss, der Geschäftsführer der Marke zu “Bild”.

Auf der Instagram-Seite der Marke heißt es weiterhin: “Zu den aktuellen Vorgängen rund um Michael Wendler stellen wir klar, dass wir die vertraglichen Beziehungen zu Michael Wendler vollumfänglich beenden werden und uns von seinen Äußerungen mit aller Entschiedenheit distanzieren. Seine aktuellen Äußerungen und sein Verhalten uns, aber auch anderen Vertragspartnern gegenüber, sind mit den Werten unseres Unternehmens nicht vereinbar und werden von uns in keiner Weise toleriert.”

Juwelier Rauschmeyer

Manch einer mag sich an den funkelnden Verlobungsring erinnern, den Michael Wendler seiner jetzigen Ehefrau Laura Müller vor RTL-Kameras ansteckte. Dieser wurde vom Juwelier Rauschmeyer gesponsert. Anschließend gab es sogar eine günstige Kopie für Fans zu kaufen. Das Schmuckunternehmen hat inzwischen ein Statement auf Instagram veröffentlicht und Beiträge mit Laura Müller und Michael Wendler gelöscht.

View this post on Instagram

I SAID YES💍🌹❤️ @wendler.michael

A post shared by LAURA SOPHIE MÜLLER (@lauramuellerofficial) on

In der Mitteilung heißt es, dass die Kooperation mit Michael Wendler eine einmalige gewesen sei. “Zum damaligen Zeitpunkt war in keiner Weise eine radikale, verschwörerische Einstellung bei Michael Wendler zu irgendeinem Thema zu erkennen.” Die Aussagen des Sängers im Netz hätten überrascht und schockiert. Man distanziere sich von ihm. 

Sonstiges

Die Firma Invicible Brands, zu der die von Laura Müller beworbenen Brands Hello Body. Mermaid+Me, Natural Mojo und Banana Beauty gehören, hat sich auf Nachfrage von t-online nicht mit einem Statement zurückgemeldet. Genauso wenig wie die Zahnaufhellungsfunktion SmileSecret. 

  • Schlagersänger im Faktencheck: Das ist dran an Wendlers Corona-Statement
  • Freund zum Wendler-Wandel: ”Mein Handy in eine Salatschale gepackt”
  • Über Liebe von Laura und Wendler: ”Das ist keine Fake-Beziehung”
  • Verschwörungstheorien verbreitet: So wurde Wendler Verschwörungsanhänger

Markus Krampe, der Manager von Michael Wendler und Laura Müller, sagte schon am Donnerstagabend in einer Spezialausgabe der Late-Night-Show “Pocher – gefährlich ehrlich!”, die nach Veröffentlichung von Wendlers Videoclip live gezeigt wurde: “Laura und er sind ein Duo, das für große namhafte Firmen funktioniert”, erklärte Krampe. Seiner Meinung nach hätte der Sänger bis Ende dieses Jahres nicht nur schuldenfrei sein können. “Ich glaube, wenn er bis Ende nächsten Jahres weitergearbeitet hätte, mit DSDS und so weiter, hätte er sich nie mehr Sorgen machen müssen.” Sieht man, wer sich nun alles von Michael Wendler abwendet, kommt schnell die Vermutung auf, dass daraus nichts wird. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel