Dieter Bohlen führt die DSDS-Kandidaten an der Nase herum!

Auf diese Recall-Location haben die DSDS-Kandidaten wohl nicht gehofft! Viele Teilnehmer der RTL-Castingsshow freuen sich über ein Weiterkommen nicht nur, weil sie so dem Traum, Superstar zu werden, näherkommen – sondern auch, weil während der Recalls eine traumhafte Auslandsreise auf sie wartet. In der diesjährigen Staffel soll es für die Sänger eigentlich nach Griechenland gehen – anders als erwartet brachte sie ein Reisebus jetzt allerdings nicht zum Flughafen, sondern zurück ins Kloster Bronnbach…

Nachdem die zweite Recall-Runde abgeschlossen war, erklärte Dieter Bohlen (67) seinen Jury-Kollegen Maite Kelly (41) und Mike Singer (21) in der heutigen DSDS-Folge: “Ja, also, wir spielen jetzt ein kleines, böses Spiel mit den Kandidaten. Wir tun jetzt mal so, als wenn wir jetzt schon wegfliegen nach Mykonos.” Anstatt zum Flieger nach Griechenland sollte ein Reisebus die Sänger jedoch nur ein wenig herumfahren und anschließend wieder zu dem Kloster bringen, in dem auch die vorherige Recall-Runde stattgefunden hatte. Dort müssen sie in der kommenden Folge dann noch einmal vor den Juroren singen, bevor es tatsächlich ins Ausland geht.

Dieters Streich wurde auch prompt in die Tat umgesetzt – kam bei den Kandidaten allerdings nicht gerade gut an: Sie waren voller Euphorie in den Reisebus eingestiegen, der sie angeblich zum Flughafen bringen sollte – und umso enttäuschter im Main-Tauber-Kreis wieder ausgestiegen. “Ich bin angepisst, ich bin wirklich angepisst”, regte sich beispielsweise Kilian Imwinkelried auf.

Alle Episoden von “Deutschland sucht den Superstar” bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel