Durfte Prinz Harry nicht mit den Royals zur Queen reisen?

Warum ist Prinz Harry (37) nicht mit dem Rest der Familie nach Schottland geflogen? Am 8. September ist Queen Elizabeth II. (✝96) verstorben. Ihre Ärzte sahen das Ableben der Königin bereits kommen und konnten ihre Familie vorwarnen – so hatten ihre Kinder und Enkel Zeit, nach Balmoral Castle zu eilen, wo sie am Nachmittag friedlich eingeschlafen ist. Harry stieß allerdings erst dazu, nachdem ihr Tod schon offiziell verkündet wurde. Einige Royal-Fans fragten sich daraufhin: Wurde Harry wegen der jüngsten Spannungen etwa absichtlich von den Royals ausgeschlossen – durfte er nicht denselben Flieger zur Queen nehmen, in dem seine Familienmitglieder saßen?

Diese Theorie verneinte ein Insider jetzt vehement gegenüber Page Six : „Es wurden definitiv keine Entscheidungen getroffen, um Harry auszuschließen“, betonte die Quelle. Charles (73) habe sowohl William als auch Harry gebeten, nach Balmoral zu eilen. Der Prinz von Wales sei aufgrund eines anderen Termins lediglich schon dichter dran gewesen. „Keinem war klar, wie schnell es gehen würde“, erklärte der Vertraute weiter.

Am Samstag gedachten William und Harry schließlich gemeinsam der Queen. An der Seite ihrer Frauen Prinzessin Kate (40) und Herzogin Meghan (41) schauten sich die Brüder das Blumenmeer vor Schloss Windsor an – zahlreiche Royal-Fans hatten dort Sträuße abgelegt. Auf den Bildern war den vieren deutlich ihre Trauer anzusehen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel