Ehrliche Worte: Das denkt Bachelor-Denise über Reue-Gespräch

Denise Hersing (25) hatte es in den letzten Wochen bei Der Bachelor nicht leicht. Es fing alles so schön an – nachdem die Flugbegleiterin verspätet in die Kuppelshow gestartet war, da sie aufgrund der aktuellen Gesundheitssituation in Quarantäne musste, wurde sie prompt von Niko (30) zu einem Einzeldate eingeladen. Die romantischen Stunden auf Rügen wurden dann mit einem Kuss gekrönt. Doch kurz darauf folgte die bittere Enttäuschung: Beim erneuten Aufeinandertreffen gestand ihr der IT-Projektmanager, dass er die Knutscherei als zu früh empfand. Wie hat Denise das Reue-Gespräch mit Niko erlebt? Promiflash hat mit ihr gesprochen.

Im Gespräch mit Promiflash verriet die Blondine, dass sie sehr froh gewesen sei, dass der Vater einer Tochter seine Zweifel an dem Kuss mit ihr geteilt hatte – denn ihr wäre es ähnlich ergangen und auch sie habe das Bedürfnis gehabt, die Sache zu klären. “Ich wusste ja auch direkt, worüber er mit mir reden wollte”, behauptete die Braunschweigerin. Die Offenheit des Rosenkavaliers habe ihr zusätzlich imponiert. “Außerdem ist mir Ehrlichkeit zum Beispiel in Beziehungen sehr wichtig, da ist es egal, wie unangenehm das Thema ist”, betonte sie.

Ob Denise schon nach ihrer Verabredung gespürt hatte, dass der Kuss noch Folgen haben wird? Zurück in der Villa erzählte sie den restlichen Kandidatinnen erst einmal nichts von dem intimen Moment mit dem 30-Jährigen. Doch ihr Schweigen hielt nicht lange an und sie schüttete ihr Herz bei ihren engsten Freundinnen aus.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel