Endlich eine "gesunde" Beziehung: Rebel Wilson packt über ihren neuen Freund aus

Neue Liebe, neuer Körper, 40 Kilo weniger: In den letzten zwei Jahren hat Hollywoodschauspielerin Rebel Wilson, 42, ihr Leben komplett umgekrempelt. Alles begann mit dem Besuch bei ihrem Fruchtbarkeitsarzt.

Rebel Wilson über Kiloverlust und Kinderwunsch: „Ich habe an die Bedürfnisse meines zukünftigen Kindes gedacht“

Im Interview mit dem US-Magazin "People" lässt Rebel Wilson die Zeit seit Anfang 2020 noch einmal Revue passieren. Mit ihrer körperlichen Verwandlung steht sie seit dem Beginn ihres sogenannten "Jahres der Gesundheit" in den Schlagzeilen. Rebels Wunsch, Mutter zu werden, löste ihre Gewichtsabnahme aus. Ein zusätzlicher Faktor, der ihren Kinderwunsch erschwert: Sie hat das polyzystische Ovarialsyndrom (PSC-Syndrom), eine der häufigsten Hormonstörungen, die die Fruchtbarkeit von Frauen beeinträchtigen. An den lebensverändernden Arztbesuch 2019 hat der "Pitch Perfect"-Star jedoch nicht nur gute Erinnerungen.

"Er sah mich von oben bis unten an und sagte: 'Sie hätten viel bessere Chancen [schwanger zu werden], wenn Sie gesünder leben würden", schildert die Schauspielerin gegenüber "People" und meint:

So hart die Worte auch klingen mögen, Rebel musste sich eingestehen, dass der Experte "recht hatte". "Ich trug eine Menge Übergewicht mit mir herum. Es ist fast so, als ob ich nicht an meine eigenen Bedürfnisse gedacht hätte. Ich habe an die Bedürfnisse meines zukünftigen Kindes gedacht, und das hat mich wirklich inspiriert, gesünder zu werden", so Wilson.

Anna Wilken "Wir sind jetzt fast 50.000 Euro ärmer und ich habe immer noch kein Kind"

Augenmerk auf ihren neuen Körper findet sie „scheiße“

Rebel stand seit ihrer beliebten "Fat Amy"-Rolle zwar sinnbildlich für all jene, die mehrgewichtig leben. Doch sie fühlte sich trotz ihres Erfolges oft "nicht würdig" genug. "Ich war in gewisser Weise unsichtbar, selbst als ich ein internationaler Filmstar war", sagt die Darstellerin. Wilson habe "viel geweint" und "Dinge analysiert", um mit ihren emotionalen Problemen besser umzugehen. Dazu gehörte auch der Tod ihres geliebten Vaters, der sie 2014 auf ihr Höchstgewicht brachte.

Mit dem Verlust von 40 Kilo und ihrem neuen alten Körper, wisse die Australierin wie es ist, im positiven Sinne Aufmerksamkeit zu bekommen. Daran hat sie aber einiges auszusetzen, denn: "Es gibt eine gesellschaftliche Voreingenommenheit gegenüber dem, was die [Öffentlichkeit] als gut aussehend ansieht. Das ist nicht richtig. Es ist scheiße und unfair!" Rebel Wilson finde es "traurig, wenn jemand seinen Körper nicht liebt", wolle aber auch andere "ermutigen, gesund zu leben."




2 Jahre zuvor und 35 Kilo schwerer So sah Rebel Wilson noch bei den BAFTAs 2020 aus

Wilson über Ex-Partner: „Habe mich mit etwas abgefunden, was ich nicht hätte tun sollen“

Ihr "gesundes" Leben teilt die Schauspielerin neuerdings auch mit einem neuen Mann an ihrer Seite. Bereits vor wenigen Tagen in einer Folge des US-Podcasts "U Up?" offenbarte sie, einen neuen Partner in ihrem Leben zu haben, über den sie im "People"-Interview nun ausführlicher spricht. Ein Freund hat das Paar verkuppelt. Alles habe mit einem Gespräch begonnen: "Wir haben wochenlang telefoniert, bevor wir uns trafen. Und das war ein wirklich guter Weg, um einander kennenzulernen".

Was sie am besten an ihrer neuen Liebe findet, dessen Namen sie noch nicht verraten möchte? "Jemanden zu haben, der sich als gleichwertiger Partner fühlt." Ihre neue Beziehung beschreibt sie als "gesund". Durch ihren Prozess mehr Selbstwertgefühl zu finden, hätten sich auch ihre Ansprüche an einen Partner gesteigert. Das sei aber nicht immer so gewesen. Über ihre Ex-Beziehungen sagt Wilson: "Es gab Zeiten […], in denen ich mich mit etwas abgefunden habe, was ich nicht hätte tun sollen." Ob Rebel damit ihren Ex Jacob Busch meint, mit dem sie bis Februar 2021 zusammengewesen ist, verrät Rebel nicht.




Sylvester Stallone + Jennifer Flavin Sie feiern ihren 25. Hochzeitstag mit verliebtem Schnappschuss aus der Vergangenheit

Heute sei sie jedenfalls froh, eine "gesunde" Beziehung führen zu können – mit jemandem, der vielleicht einmal der Vater ihres Kindes werden wird.

Verwendete Quellen: people.com, instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel