Es läuft: Comedian Oliver Pocher wird 43

Hamburg (dpa) – Sein erster großer öffentlicher Auftritt als Comedian im Nachmittags-Talk von Bärbel Schäfer ging ziemlich nach hinten los. Die Leute haben eher überschaubar gelacht – wenn überhaupt. Das war vor etwas mehr als 20 Jahren.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • TV-Tipp: “In Therapie” schlug in Frankreich ein
  • “Will nicht betteln”: “Bachelor”-Kandidatin nach Übernachtungsdate enttäuscht
  • “Zu viel nackte Haut”: LinkedIn droht Gerhard Schröder mit Sperrung
  • Eine Woche nach ihrem Tod: Mutter von Kasia Lenhardt äußert sich

Und doch hat Oliver Pocher, der heute 43 Jahre alt wird, Karriere gemacht. Auch wenn es für ihn nicht nur steil nach oben ging, aber mit seiner Hartnäckigkeit blieb er immer am Ball – funktioniert hat nicht alles.

Schon als kleiner Junge wusste Pocher, dass er die Leute zum Lachen bringen wollte. Otto Waalkes und Hape Kerkeling waren seine ersten großen Vorbilder. Allerdings schießt der Comedian mit seinen Sprüchen auch immer wieder gerne am Humorzentrum des Publikums vorbei. Das hat ihm bereits manche Klage eingebracht, aber neben Hartnäckigkeit ist Unerschrockenheit eine weitere seiner Charaktereigenschaften.

Unterhaltung

Leni Klum verliebt: Hier zeigt sie ihren Freund

Deutscher Schlagerstar zeigt mehr, als ihm lieb ist

Frau will Foto mit Affen – doch der will was anderes

Prinz Harry und Herzogin Meghan erwarten zweites Baby

Vater von Michael Wendler greift seinen Sohn frontal an

Deutsche Ski-Weltmeisterin lässt Hüllen fallen

Elton John ruft mit Videoclip zur Corona-Impfung auf

US-Vizepräsidentin beim Sport-Programm

Reality-Star steht vor der Pleite

Moderatorin kontert mit Tanz-Video – trotz Babybauch

So reagiert der deutsche ESC-Star auf seine Nominierung

Das ist Deutschlands Eurovision Song Contest-Kandidat

Promi-Richter kehrt zurück ins TV

Alte Jagd-Aufnahmen werden ihnen zum Verhängnis

Steve punktet mit einer ganz besonderen Performance

Nach seinem missglückten Auftritt bei Bärbel Schäfer hatte Oliver Pocher danach bei Talkmaster Hans Meiser mehr Glück. Dort gewann er eine Gast-Moderation bei dem Musiksender VIVA, die schließlich zu einer Festanstellung führte.

Das war der Startschuss zu späteren TV-Shows wie “Rent a Pocher”, “Alle auf den Kleinen” oder “Schmidt & Pocher” – der Comedian aus Hannover hat schon immer eine Menge ausprobiert: “Ich habe immer die Lücke im System gesucht und dann auch meistens gefunden”, sagte Pocher im Interview mit Alexander Müller für “GEDANKENtanken”.

An Oliver Pocher scheiden sich die Geister, der Comedian polarisiert mit seiner manchmal recht brachialen und unverfrorenen Art. Entsprechend groß war die Skepsis, als bekannt wurde, dass er bei “Let’s Dance” mitmachen würde. Würde er nicht zu laut, zu krawallig und zu zynisch für die Tanz-Show sein? Und würde er sich an die Regeln halten?

Alle Sorgen waren unbegründet: Oliver Pocher entpuppte sich von Folge zu Folge als immer größerer Sympathieträger und startete nach dem Ende der Show, die er von Anfang an Ernst nahm, zu einem neuen Höhenflug in seiner Karriere.

Er zog den Schlagersänger Michael Wendler ordentlich durch den Kakao und schlachtete das medial intensiv aus. Zusammen mit Matze Knop hob er den sehr erfolgreichen Sport-Podcast “Messi & Ronaldo”, in dem auch viel Boulevard vorkam, aus der Taufe. Mit seiner Frau Amira, die beiden wurden gerade zum zweiten Mal Eltern, startete er die Show “Pocher – gefährlich ehrlich”.

Und wenn er in seiner Instagram-Show “Bildschirmkontrolle” gerne auch über das Verhalten einiger Influencer in Corona-Zeiten herzieht, dann können da potenziell mehr als zwei Millionen Follower zusehen. Momentan läuft es sehr gut für Oliver Pocher, der sich selbst als “Kindskopf der Herzen” bezeichnet.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel